September 2022

1.-30. September 2022 in Ulm

Ulmer Friedenswochen

32 Veranstaltungen, Aktionen, Radiosendungen und Ausstellungen

32 Veranstaltungen, Aktionen, Radiosendungen und Ausstellungen werden organisiert von 27 verschiedenen regionalen Gruppen. Die Ulmer Ärzteinitiative / IPPNW ist wieder aktiv mit dabei.

Oktober 2022

1. Oktober 2022 in Lingen

Keine AKW-Laufzeitverlängerungen!

Demonstration

Wann: 13:00Uhr (Start)

Wo: Vom Bahnhof Lingen durch die Innenstadt zum Marktplatz, wo auch die Abschlusskundgebung stattfinden wird.

Ein Bündnis von Anti-Atom-Initiativen und Umweltverbänden aus NRW und Niedersachsen sowie dem Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz will im Hinblick auf den sogenannten „Stresstest“ zur Versorgungssicherheit und die niedersächsische Landtagswahl ein deutliches Zeichen setzen gegen AKW- Laufzeitverlängerungen und den Wiedereinstieg in die Atomkraft.

1. Oktober 2022, bundesweit

Aktionstag: Keinen Euro für Krieg und Zerstörung

Stattdessen Milliarden für eine soziale, gerechte und ökologische Friedenspolitik!

Wo: bundesweit

Stoppt den Krieg! Verhandeln statt Schießen! Für das Erreichen dieser Ziele verlangen wir Abrüstung statt Aufrüstung und die Abkehr von jeglicher kriegerischer Eskalation. Der „Bundesausschuss Friedensratschlag“ und die „Kooperation für den Frieden“ rufen die Bevölkerung auf, sich am bundesweiten dezentralen Aktionstag zu beteiligen und entschieden den Politikwechsel hin zu Frieden und Abrüstung zu fordern.

Mehr dazu hier |  Veranstaltungen der Friedensbewegung unter: www.friedenskooperative.de/termine/aktionstag-1.-oktober  Den Aufruf können Sie hier unterzeichnen: https://verhandeln-statt-schiessen.de/

4. Oktober 2022 in Berlin

Interdisziplnärer Fachtag Trauma

Wann: 04.10.2022, 10-16:00 Uhr
Wo: Nachbarschaftshaus Urbanstraße 21, 10962 Berlin

Interdisziplinärer Austausch mit Expert*innen aus Diyarbakir über die Arbeit mit Folterüberlebenden

Seit 23 Jahren haben wir auf unseren Begegnungsreisen  in den Südosten der Türkei die vorbildliche und richtungsweisende Arbeit der Rehabilitationszentren für Folteropfer der Türkischen Menschenrechtsstiftung TIHV intensiv kennen- und schätzen gelernt. Vertreter*innen dieser Zentren waren führend bei der Ausarbeitung des als UN-Dokument anerkannten Istanbul-Protokolls zum Nachweis von Folterspuren. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Einladung (PDF) | Anmeldung unter: g.penteker@gmail.com

6. Oktober 2022 in Berlin

Podiumsdiskussion: (Un)vergessener Widerstand

Frauenbewegung – Flüchtlingspolitik – Repression

Wann: Do, 06.10.2022, 19.00 Uhr
Wo: Oyoun, Lucy-Lameck-Straße 32, 12049 Berlin (U7+U8 Hermannplatz) 

Menschenrechte und demokratische Bewegung in Kurdistan/Türkei. Wie kann internationale Solidarität angesichts kommender Ereignisse und zunehmender Repression aussehen?

—  Politische Gefangene und Isolationshaft - Rengin Ergül
—  Kurdische Frauenbewegung und Frauenrechte in Kurdistan-Türkei - Dilan Kunt
—  Flüchtlingspolitik der Türkei, insbesondere seit 2011 - Ali Toprak
—  Kurdische Bewegung in der BRD und vor den Türkei-Wahlen 2023 - Leyla Imret

Veranstaltung auf Türkisch und Deutsch. In Kooperation mit IPPNW e.V., Medico International und der Stiftung Umverteilen

12. Oktober 2022 in Köln

Fachgespräch: Kurdische Zivilgesellschaft meldet sich zu Wort

Wann: Mittwoch, 12.10.2022, 17:30 Uhr
Wo: Friedensbildungswerk Köln, Obenmarspforten 7-11, 50667 Köln

Eine Delegation der kurdischen Zivilgesellschaft aus Diyarbakir besucht auf Einladung der IPPNW Berlin, Braunschweig und Köln. Sie berichtet über den Stand der Kurdenfrage sowie  Menschenrechtsverletzungen und möchte sich mit den hiesigen Akteuren, Vertreter*innen der Vereine, Verbände, Gewerkschaften und Friedensgruppen austauschen und vernetzen.
Einladung als PDF

8. Oktober 2022 in Göttingen

Atommüllkonferenz

Bitte Termin vormerken

Vorläufige Themenplanung:
- Europäische Stromversorgung/-vernetzung: Strompreispolitik Preise in verschiedenen europäischen  Staaten, Versorgungssicherheit in der EU
- Sicherheitsbetrachtung der drei noch laufenden Atomkraftwerke
- Juristische Betrachtung einer Laufzeitverlängerung
- Berichte von den AKW-Standorten Neckarwestheim, Isar 2 und Lingen

17. Oktober 2022 in Stuttgart

Klima und Gesundheit - Handlungsoptionen zum nachhaltigen Gesundheitsschutz

Vortrag mit Dr. med. Robin Maitra

Wann: 20.00 Uhr
Wo: Evangelischer Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Unser Planet Erde ist durch die Klimaveränderung bedroht - und wir als Menschen sind ganz konkret davon betroffen. Welche gesundheitlichen Auswirkungen stehen uns bevor ? Als Ärzt*innen versuchen wir Krankheiten  vorzubeugen - Was heißt das in Bezug auf die fortschreitende Klimaerwärmung?

Mit: Dr. med. Robin T. Maitra, MPH, Internist, Hausarzt, Mitglied im Landesvorstand der Landesärztekammer BW; Klimaschutzbeauftragter der LÄK BW; Mitglied der Arbeitsgruppe
"Klimawandel" der Bundesärztekammer; Vorstandsmitglied der IPPNW e.V.
Eine Veranstaltung von: Evangelischer Hospitalhof in Kooperation mit Klima- und Umweltbündnis Stuttgart, IPPNW Stuttgart

Save the date: 21.-23. Oktober 2022 in Nürnberg

6. Internationaler IPPNW-Kongress Medizin & Gewissen: "LebensWert"

Wann: 21.-23.10.22
Wo: Nürnberg

75 Jahre Nürnberger Ärzteprozess und Nürnberger Kodex

Der sechste Internationale Kongress "Medizin und Gewissen" im Oktober 2022 setzt die erfolgreiche Kongressreihe fort. 75 Jahre nach dem Nürnberger Ärzteprozess und der Formulierung des Nürnberger Kodex richten wir den Blick auf unterschiedliche Aspekte des Themas "LebensWert". Das Spannungsfeld zwischen historischer Verantwortung und künftigen Herausforderungen bietet den Hintergrund für unsere Themenstränge:
Medizingeschichte: Neue Forschungen zum Ärzteprozess und Nürnberger Kodex – Deutsche Kolonialmedizin und ihre Auswirkungen bis heute – Alltäglicher und struktureller Rassismus im Gesundheitswesen – Geschichte der Pandemien, Bewältigungsstrategien damals und heute, u.v.m.
Planetary Health: Gesundheitskonzepte für Erde und Mensch – Klima-Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen – Klima und Militär, u.v.m.
Ethische Fragen im Medizinalltag: Global Health in und nach Zeiten der Pandemie – Kommerzialisierung der Medizin – Medizin für Heimatlose, u.v.m.

November 2022

4.-6. November 2022 in Homburg/Saar

IPPNW-Studierendentreffen

Wann: Freitag 4.11. - Sonntag 6.11.2022
Wo: Jugendherberge Homburg, Am Mühlgraben 30, 66424 Homburg/Saar

Weitere Infos und Anmeldung:
https://www.ippnw.de/der-verein/studierende/studierendentreffen.html

05. November 2022 in Kassel und hybrid

Treffen des AK Atomenergie

Wann: 11:00 Uhr, 5.11.22
Wo: Café Buchoase in Kassel und hybrid

Treffen des AK Atomenergie

25. November 2022 in Stuttgart

Menschenrecht auf Asyl – gesundheitliche Folgen von Abschiebung

Veranstaltung im Rahmen der Stuttgarter Menschenrechtswochen

Wann: Freitag, den 25.11.22, 19.30 Uhr

Wo: Stuttgart, Bürgerzentrum-West (Großer Saal)

Mit U. Schneck (Fachliche Leitung refugio stuttgart e. V.), T. Nowottny, Kinderarzt, IPPNW-Arbeitskreis Geflüchtete, R. Maitra, IPPNW, Menschenrechtsbeauftragter der Landesärztekammer BaWü

Veranstalter*in:
Ärzt*innen zur Verhütung des Atomkrieges, Ärzt*innen in sozialer Verantwortung" (IPPNW e. V.) und refugio Stuttgart e. V.

25.-26. November 2022 in Berlin

Vorstandssitzung der IPPNW

Dezember 2022

+++ Achtung Termin neu +++ 3. Dezember 2022 in Landsberg am Lech

Vortrag: Medizin im Nationalsozialismus

75. Jahrestag der Nürnberger Ärzteprozesse

Wo: Sportzentrum Hungerbachweg 1, 86899 Landsberg am Lech
Wann: Samstag, 3.12.2022, 20.00 Uhr

Auch Deutsche Ärzte waren im Nationalsozialismus an Folterungen und Ermordungen hilfloser Opfer beteiligt. Der 9. Dezember 1946, an dem vor 75 Jahren der Nürnberger Ärzteprozess begonnen hat, spielt in Medizin und Öffentlichkeit kaum eine Rolle. Dem versucht der Vortrag entgegenzuwirken – schlicht und einfach, indem er berichtet, wie es gewesen ist. Und es war schlimm genug.

Mit: Dr. Till Bastian, Arzt und Autor, Isny

Kontakt

Sekretariat
Tel. 030/ 698074 - 16
Email: kontakt[at]ippnw.de

IPPNW-Jahreskongress 2022

Navigation