IPPNW.DE
Text vergrößernText verkleinernSeite druckenRSS-Feed aufrufen Seite versenden
Wir bitten Sie um Ihre Unterschrift!

IPPNW-Anzeige zum Fukushima-Jahrestag 2017

Einsendeschluss: 05.03.2017


Sehr geehrte Damen und Herren,

auch in diesem Jahr wollen wir zum 11. März, dem Jahrestag des Super-GAUs in Fukushima, eine ganzseitige Anzeige in einer bekannten überregionalen Zeitung veröffentlichen.

Das Hauptthema unserer diesjährigen Anzeige ist der Umgang mit dem Atommüll. Das ist in der IPPNW keineswegs neu. 1995 veröffentlichte unsere Organisation das außerordentlich informative Buch "Die Endlagerung radioaktiver Abfälle", das heute genauso aktuell ist wie damals.

Der Strahlenmüll wird die uns nachfolgenden Generationen belasten. Diese hochgefährliche Erbschaft auf ein Mindestmaß zu beschränken, muss unser Ziel sein. Deshalb haben wir in der Anzeige die „Verantwortung für die Folgegenerationen“ in den Mittelpunkt gerückt.

Die IPPNW hat kürzlich zehn Thesen zum Umgang mit dem Atommüll erarbeitet, deren zentrales Anliegen es ist, die Folgegenerationen so wenig wie möglich mit Gesundheitsgefahren, Handlungszwängen und Kosten zu belasten. Die zehn Thesen finden Sie hier: www.ippnw.de/bit/10-thesen

Wir bitten Sie, die Anzeige zu unterschreiben und mit Ihrem Beitrag die Veröffentlichung zu ermöglichen. Gemeinsam können wir etwas bewegen.

Mit besten Grüßen
Dr. Alex Rosen, IPPNW-Vorstandsmitglied
Dr. Winfrid Eisenberg, IPPNW-AK Atomenergie

Foto: 

Beispiel aus dem letzten Jahr



IPPNW-Anzeige vom 11.03.2016 in der Süddeutschen Zeitung | Danke an 2.315 UnterstützerInnen!


30 Jahre Leben mit Tschernobyl
5 Jahre Leben mit Fukushima
IPPNW-Report als pdf-Datei herunterladen
Im IPPNW-Shop bestellen
Englisch ι Französisch

Internationaler IPPNW-Kongress



Hier finden Sie die Kongressdokumentation:
5 Jahre Leben mit Fukushima – 30 Jahre Leben mit Tschernobyl
26.-28.02.2016, Berlin

Sitemap Überblick