April 2024

22. April 2024 in Berlin

Reisebericht aus dem Südosten der Türkei

Demokratische Zivilgesellschaft unter Druck – von Zwangsverwaltung, Flucht und Widerstand

Wann: Montag, 22.04.2024 19:00 – 21:30
Ort: Kiezraum im Dragoner-Areal, Rathausblock Ecke Mehringdamm - Obentrautstr., Mehringdamm 20, 10961 Berlin

In den letzten Jahren ist die Zahl der Menschen, die aus der Türkei und den kurdischen Gebieten fliehen, drastisch gestiegen. Diese Fluchtbewegungen gehen zurück auf die kriegerische und undemokratische Politik der Türkei. Diese ist geprägt von Krieg und Mauerbau an den Grenzen und einer massiv wachsenden politischen Repression nach innen. Für die kurdischen Regionen bedeutet dies Zwangsverwaltung, Inhaftierung von politisch Aktiven, Umweltzerstörung und nicht zuletzt die Entrechtung von Frauen. Hinzu kommt eine tiefe ökonomische Krise und die bis heute mangelhafte Versorgung der Überlebenden in den Erdbebengebieten.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir bitten aber darum, bei Verhinderung rechtzeitig abzusagen.

Anmeldung | Flyer (PDF)

26.-28. April 2024, Frankfurt am Main

IPPNW-Jahrestreffen und Mitgliederversammlung

Wann: 26.-28. April 2024

Wo: Ökohaus Arche, Kasseler Str. 1a, 60486 Frankfurt am Main

Programm und Anmeldung

26. April 2024 in Frankfurt

Angriff auf das humanitäre Völkerrecht

Vortrag im Rahmen des IPPNW-Jahrestreffen 2024

Wann: 26.4.2024, 19 Uhr

Wo: Ökohaus Arche, Kasseler Straße 1a, 60486 Frankfurt am Main

Referent: Tsafrir Cohen, Geschäftsführer von medico international

Eintritt frei

26. April 2024 in Frankfurt

Sicherheitsstrategien neu denken. Gewalt stoppen und überwinden

Vortrag im Rahmen des IPPNW-Jahrestreffen 2024

Wann: 26.4.2024, 20 Uhr

Wo: Ökohaus Arche, Kasseler Straße 1a, 60486 Frankfurt am Main

Referent*innen: Ralf Becker, Koordinator von „Sicherheit neu denken“ und Dr. Angelika Claußen, IPPNW-Vorsitzende

anschließend Diskussion

Eintritt frei

28. April 2024 in Frankfurt

Wenn Menschenrechte nichts mehr gelten: Rechtsruck in Deutschland und Europa und wie wir die Migrationsgesellschaft verteidigen können

Podiumsdiskussion mit anschließender Aktion im Rahmen des IPPNW-Jahrestreffen 2024

Wann: 28.4.2024, 9.30 Uhr

Wo: Ökohaus Arche, Kasseler Straße 1a, 60486 Frankfurt am Main

Referent*innen: Prof. Manuela Bojadžijev, HU Berlin/Transforming Solidarities, Günter Burkhardt, Pro Asyl und Dr. Gisela Penteker, IPPNW

Moderation: Katharina Thilke (IPPNW)

13.00 Uhr: "Menschenrechte in Lebensgefahr – was brauchen sie zur Gesundung?"
Politische Kundgebung mit Reden und Musik, Paulsplatz, 60311 FrankfurtEnde ca. 14 Uhr

Eintritt frei

29. April 2024 in Köln

Krieg in Gaza ohne Ende? Was ist notwendig, um einen Waffenstillstand durchzusetzen? Wie kann eine friedliche Lösung aussehen?

Veranstaltung mit Moshe Zuckermann (online zugeschaltet)

Wann: Montag, 29.04.24, 19.00 Uhr

Wo: Bürgerzentrum Ehrenfeld, Venloer Str. 429, 50825 Köln

Die schrecklichen Bilder aus Gaza nehmen kein Ende – über 33.000 Tote, ein vollkommen zerstörtes Gesundheitssystem, Hungersnot, zerstörte Häuser und Infrastruktur …  Die IPPNW ruft zusammen mit mehr als 250 Nichtregierungs­organisationen Regierungen in einem offenen Brief dazu auf, sofort alle Waffenlieferungen an Israel zu stoppen. Ein Stopp der Waffenlieferungen ist eine Voraussetzung für jedwede Form von Frieden!

Prof. Zuckermann ist emeritierter Professor für Soziologie und Geschichte an der Universität Tel Aviv. Er ist bekannt für seine kritische Haltung gegenüber der Regierung Netanjahu und kompetenter Kenner und Zeitzeuge des palästinensisch-israelischen Konflikts.

Mit ihm wollen wir über die aktuelle Situation und Auswege diskutieren.

Veranstalterin: IPPNW-Regionalgruppe Köln

Mai 2024

13. Mai 2024 in Cochem

Atomwaffen vor Gericht

Prozess gegen Friedensaktivist*innen und Mahnwache

Wann: Montag, 13.5.2024 um 9.00 Uhr

Wo: Amtsgericht Cochem, Ravenéstraße 39, 56812 Cochem

Friedensaktivist*innen (u. a. IPPNW-Mitglied Ernst-Ludwig Iskenius , 71 Jahre, Arzt aus Lübtheen) stehen in Cochem wegen eines Go-ins am Atomwaffenstützpunkt Büchel vor Gericht. Unterstützer*innen sind herzlich willkommen.

13. Mai 2024 in Bochum

Wohin steuert die EU - Atomwaffenverbot oder eigene Atomwaffen?

Wann: Montag, 13.5.2024

Wo: Fritz-Bauer-Forum, Feldmark 107, 44803 Bochum (Laer)

Vortrag und Diskussion mit MdEP Prof. Dr. Dietmar Köster ('SPD) und, online zugeschaltet, MdB a.D. Uta Zapf (SPD), bis 2013 Sicherheits- und Abrüstungspolitikerin im Bundestag, zur Zeit. u.a. Mitglied im Stearing Commitee von "Nofirstuseglobal".

24. Mai 2024 online

IPPNW-Vorstandssitzung

Juni 2024

19. Juni 2024 in Nürnberg

Medizinische Friedensarbeit zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Veranstaltung anlässlich des 30-jährigen Bestehens der IPPNW-Regionalgruppe Nürnberg-Fürth-Erlangen

Wann: 19.6.2024, 18:00 Uhr

Wo: Kulturladen, Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, 90439 Nürnberg

Veranstalterin: IPPNW-Regionalgruppe Nürnberg-Fürth-Erlangen

Weitere Infos und Anmeldung in Kürze.

Juli 2024

02.-08. Juli 2024, Nörvenich

Aktionscamp gegen Atomwaffen

Kontakt

Sekretariat
Tel 030 698074-16
E-Mail
kontakt[at]ippnw.de

IPPNW-Jahreskongress 2023

Navigation