IPPNW.DE
Seite drucken
Zur Diskussion

"Thesen zum Umgang mit dem Atommüll"

22.11.2016 Die Ärzteorganisation IPPNW hält es für erforderlich, eine Perspektive für eine Beendigung der Zwischenlagerung des Atommülls in Deutschland zu eröffnen. Die IPPNW fürchtet, dass aus den Zwischenlagern oberirdische "Dauerlager" werden könnten. Das wäre allerdings die gefährlichste aller Alternativen für den Verbleib des Strahlenmülls. Es muss daher nach einer nach menschlichem Ermessen verantwortbaren Lösung gesucht werden.

Der Arbeitskreis Atomenergie der IPPNW hat vor diesem Hintergrund am 19. November 2016 zehn "Thesen zum Umgang mit dem Atommüll" beschlossen:

"Thesen zum Umgang mit dem Atommüll"

Mit diesen Thesen möchten wir eine breite und möglichst konstruktive Diskussion in der Anti-Atom-Bewegung und in der interessierten Öffentlichkeit anregen. In dieser Diskussion sollte es u.a. auch um die Frage gehen, wie der weitere Umgang mit dem Atommüll unter dem Gesichtspunkt der "Generationengerechtigkeit" erfolgen sollte.

Wir freuen uns über Ihr Feedback zu diesen Thesen:
IPPNW Arbeitskreis Atomenergie
Henrik Paulitz
Email: paulitz@ippnw.de

 

 

 

zurück

Sitemap Überblick