IPPNW.DE

Projektmitarbeiter*in Soziale Verantwortung, Frieden und Klima (30 WoStd)

Stellenausschreibung

Die Deutsche Sektion der Internationalen Ärzt*innen für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzt*innen in sozialer Verantwortung (IPPNW) e. V. sucht  zum 17. August 2020 für ihre Geschäftsstelle in Berlin eine/n Projektmitarbeiter*in Soziale Verantwortung, Frieden und Klima. Er/Sie unterstützt die Referentin für Soziale Verantwortung und  die Geschäftsleitung im Bereich Friedens- und Klimapolitik.Sie führt zusätzlich eigenständige Projekte durch.

Die Arbeitszeit beträgt 30 Wochenstunden. Die Stelle ist zunächst befristet auf zwei Jahre.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen und Bildungsprojekten wie der Global Health Summer School und der IPPNW Peace Academy
  • Mitarbeit bei IPPNW-Projekten wie den Austauschprogrammen „Brücken der Verständigung“ und „Famulieren und Engagieren“ und dem Online-Curriculum „Medical Peace Work“ (bundesweit und international)
  • Unterstützung bei der Organisation der „Israel-Palästina-Begegnungsreise“
  • Unterstützung der Referentin für Soziale Verantwortung (Medizin und Gewissen, Plattform Globale Gesundheit, Medibüros etc.)
  • Unterstützung der Geschäftsleitung im Bereich Friedens- und Klimapolitik


Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Kenntnisse im Bereich Global Health sowie der Friedens- und Konfliktforschung
  • Erfahrungen bei einer NGO oder im Verein wünschenswert
  • Erfahrungen in der Bildungsarbeit und Veranstaltungsorganisation wünschenswert
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrungen mit gängigen Computerprogrammen
  • Erfahrung mit einem Content-Managementsystem (z.B. Typo3, Wordpress) von Vorteil
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Organisationstalent
  • Bereitschaft zu Wochenendarbeit und Reisetätigkeit
  • Eine Identifikation mit den Zielen und Werten der IPPNW


Wir bieten:

  • Eine Mitarbeit in einem motivierten Team einer internationalen mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichneten Friedensorganisation
  • Eine angemessene Vergütung
  • flexible Arbeitszeiten in Absprache
  • Ein attraktiver Arbeitsplatz in einer ehemaligen Fabriketage in Kreuzberg


Bitte richten Sie Ihre ausführliche Bewerbung bis zum 2. Mai 2020 an die bewerbung[at)ippnw.de der IPPNW, Körtestraße 10, 10967 Berlin, www.ippnw.de

Praktikum im Bereich Soziale Verantwortung/ Migration und Gesundheit

Wir suchen zum 1. März 2020 oder später eine/n Praktikant/in für den Programmbereich Flucht, Asyl und Gesundheit und Global Health in der IPPNW-Geschäftsstelle in Berlin. Die Dauer des Praktikums beträgt in der Regel zwei Monate.

Aufgaben:
•    Unterstützung der Geschäftsstelle in der Bündnisarbeit zur Vorbereitung eines zivilgesellschaftlichen Menschenrechtstribunals (permanent peoples tribunal) zum Thema Migration und Gesundheit (Arbeitssprache Englisch), insbsondere:

  • Unterstützung in der Verfassung einer Anklageschrift
  • Mitarbeit in thematischen Arbeitsgruppen (z.B. Logistik, Öffentlichkeitsarbeit, Zeugensuche)
  • Protokollieren von Arbeitstreffen
  • Übersetzungen Englisch/Deutsch

•    Mitarbeit an einer Publikation zum Thema gesundheitliche Folgen von Abschiebungen

Für mehr Informationen zum permanent peoples tribunal siehe: transnationalmigrantplatform.net oder  permanentpeoplestribunal.org

Wir erwarten:
•    Kenntnisse in und Interesse am Thema Menschenrechte, Migration, Asyl und Gesundheit
•    Sehr gute Englisch Kenntnisse in Wort und Schrift
•    Kommunikationsstärke, interkulturelle Kompetenz und Eigeninitiative
•    Spaß an der Arbeit mit Texten
•    Sicherer Umgang mit gängigen Office-Programmen
•    Hohe Affinität zu Social Media und Internet
•    Identifikation mit den Zielen der IPPNW
•    Erste Erfahrungen in der Menschenrechtsarbeit und/oder der Öffentlichkeitsarbeit sind von Vorteil

Das Praktikum ist eine gute Chance, die Arbeit der IPPNW kennenzulernen und Erfahrung in der Bündnisarbeit sowie der Öffentlichkeits- und Menschenrechtsarbeit zu sammeln.

Wenn Sie Interesse an einem Praktikumsplatz haben, senden Sie uns bitte Ihre Unterlagen. Diese sollten enthalten:
•    ein kurzes Motivationsschreibenden
•    einen Lebenslauf
•    Informationen über Ihren Studiengang bzw. Nachweis Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiengangs

Für interessierte Medizinstudierende und andere, die kein Pflichtpraktikum absolvieren müssen, gibt es ggf. auch die Möglichkeit, die temporäre freiwillige Mitarbeit über einen Ehrenamtsvertrag zu regeln.

IPPNW erstattet eine monatliche Aufwandsentschädigung von 450 Euro. Die Ehrenamtspauschale ist vom Gesetzgeber auf max. 720 Euro pro Jahr festgelegt.


Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an Susanne Dyhr. Bei Rückfragen bitte melden unter: 030-698074-0 / -17

Praktikum bei der IPPNW

Die IPPNW ist eine friedenspolitisch tätige Nichtregierungsorganisation, die sich für friedliche Konfliktbewältigung, für internationale Verträge, für die Abschaffung von Atomwaffen sowie für eine Medizin in sozialer Verantwortung einsetzt. Die deutsche Geschäftsstelle der IPPNW ist für die Koordination aller deutschlandweiten Projekte zuständig, die vom Büro selber, den Regional- und Studierendengruppen initiiert werden. Außerdem kümmert sich der Verein um die Repräsentation der deutschen Sektion in der internationalen IPPNW.

Aufgaben

  • Unterstützung bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Verfassen von Texten für diverse Webseiten und Publikationen
  • Übersetzen von Texten vom Englischen ins Deutsche
  • Unterstützung bei der Durchführung von Kampagnen, Aktionen und Veranstaltungen
  • Recherche und inhaltliche Zuarbeit


Erwartungen

  • Identifikation mit den Zielen der IPPNW
  • Sicherer Umgang mit gängigen Office-Programmen
  • Gute bis sehr gute Englischkenntnisse
  • Erste Erfahrungen in der NGO-Arbeit und/oder der Öffentlichkeitsarbeit sind von Vorteil

Die Dauer des Praktikums beträgt zwischen zwei und drei Monate.

Wenn Sie Interesse an einem Praktikumsplatz haben, senden Sie uns bitte Ihre Unterlagen.

Diese sollten enthalten:

  • den Zeitraum, wann dieses Praktikum stattfinden soll
  • einen Lebenslauf
  • Informationen über Ihren Studiengang bzw. Nachweis Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiengangs

Die IPPNW erstattet eine monatliche Aufwandsentschädigung von 450 Euro.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an Angelika Wilmen

Ansprechpartner


Dr. Jens-Peter Steffen

Geschäftsstellenleitung
Tel. 030 / 698074 -13
Email: steffen[at]ippnw.de


Angelika Wilmen

Pressesprecherin
Koordinatorin der Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 15
Mobil 0162 / 205 79 43
Email: wilmen@ippnw.de

Sitemap Überblick