IPPNW.DE

Praktikum bei der IPPNW

Die IPPNW ist eine friedenspolitisch tätige Nichtregierungsorganisation, die sich für friedliche Konfliktbewältigung, für internationale Verträge, für die Abschaffung von Atomwaffen sowie für eine Medizin in sozialer Verantwortung einsetzt. Die deutsche Geschäftsstelle der IPPNW ist für die Koordination aller deutschlandweiten Projekte zuständig, die vom Büro selber, den Regional- und Studierendengruppen initiiert werden. Außerdem kümmert sich der Verein um die Repräsentation der deutschen Sektion in der internationalen IPPNW.

Aufgaben

  • Unterstützung bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Verfassen von Texten für diverse Webseiten und Publikationen
  • Übersetzen von Texten vom Englischen ins Deutsche
  • Unterstützung bei der Durchführung von Kampagnen, Aktionen und Veranstaltungen
  • Recherche und inhaltliche Zuarbeit


Erwartungen

  • Identifikation mit den Zielen der IPPNW
  • Sicherer Umgang mit gängigen Office-Programmen
  • Gute bis sehr gute Englischkenntnisse
  • Erste Erfahrungen in der NGO-Arbeit und/oder der Öffentlichkeitsarbeit sind von Vorteil

Die Dauer des Praktikums beträgt zwischen zwei und drei Monate.

Wenn Sie Interesse an einem Praktikumsplatz haben, senden Sie uns bitte Ihre Unterlagen.

Diese sollten enthalten:

  • den Zeitraum, wann dieses Praktikum stattfinden soll
  • einen Lebenslauf
  • Informationen über Ihren Studiengang bzw. Nachweis Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiengangs

Die IPPNW erstattet eine monatliche Aufwandsentschädigung von 400 Euro.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an Angelika Wilmen

Praktikum im Programmbereich "Global Health" und "Flucht & Asyl"

Wir suchen zum 1. März oder 1. April 2019 eine/n Praktikant/in für den Programmbereich Global Health Summer und Flucht & Asyl in der IPPNW-Geschäftsstelle in Berlin. Die Dauer des Praktikums beträgt zwischen zwei und drei Monaten.

Aufgaben:

Unterstützung der IPPNW Geschäftstelle und des ehrenamtlich arbeitenden Vorbereitungsteams in der Planung der einwöchigen internationalen Global Health Summer School 2019, insbesondere:

  • Unterstützung in der Entwicklung des Programms der Summer School zum Thema Migration, Refugees and Health
  • Untertstützung im Auswahlprozess der Bewerber*innen
  • Unterstützung in der Betreuung der begleitenden Website und Facebook-Gruppe
  • Verfassen von Texten für Website u.a.

Unterstützung bei der Entwicklung und Vorbereitung eines zivilgesellschaftlichen Tribunals zum Menschenrecht auf Leben und Gesundheit von Geflüchteten

  • Unterstützung in der Vorbereitung eines Planungsworkshops mit Bündnispartner*innen im April
  • Mitarbeit an einer begleitenden Publikation zum Thema humanitäre und gesundheitliche Folgen von Abschiebungen

Wir erwarten:

  • Identifikation mit den Zielen der IPPNW
  • Kenntnisse in und Interesse am Thema Global Health und Flucht und Gesundheit
  • Sicherer Umgang mit gängigen Office-Programmen
  • Sehr gute Englisch Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Hohe Affinität zu Social Media und Internet
  • Erste Erfahrungen in der NGO-Arbeit und/oder der Öffentlichkeitsarbeit sind von Vorteil

Das Praktikum ist eine gute Chance, die Arbeit der IPPNW kennenzulernen und Erfahrung in der Konzeption und Organisation von Veranstaltungen sowie der Öffentlichkeitsarbeit zu sammeln. Für mehr Informationen zur Global Health Summer School siehe www.health-and-globalisation.org

Wenn Sie Interesse an einem Praktikumsplatz haben, senden Sie uns bitte Ihre Unterlagen. Diese sollten enthalten:

  • ein kurzes Motivationsschreibenden
  • einen Lebenslauf
  • Informationen über Ihren Studiengang bzw. Nachweis Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiengangs

Für interessierte Medizinstudierende und andere, die kein Pflichtpraktikum absolvieren müssen, gibt es ggf. auch die Möglichkeit, die temporäre freiwillige Mitarbeit über einen Ehrenamtsvertrag zu regeln.

IPPNW erstattet eine monatliche Aufwandsentschädigung von 450 Euro. Die Ehrenamtspauschale ist vom Gesetzgeber auf max. 720 Euro pro Jahr festgelegt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an Anne Jurema. Bei Rückfragen bitte melden unter: 030-698074-0 / -17

Ansprechpartner


Angelika Wilmen

Pressesprecherin
Koordinatorin der Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 15
Mobil 0162 / 205 79 43
Email: wilmen[at]ippnw.de

Sitemap Überblick