Hiroshima-Gedenktag 2020: Kundgebung mit Bundestagsabgeordneten

Die IPPNW Dortmund, das Friedensforum, Greenpeace, die Deutsch-Japanische Gesellschaft Dortmund und die Auslandsgesellschaft Dortmund haben gemeinsam für den 6. August 2020 zu einer Kundgebung aufgerufen: "Hiroshima und Nagasaki mahnen - Atomwaffenverbot jetzt."

Bürgermeisterin Birgit Jörder sprach am Hiroshima-Platz in Vertretung des Oberbürgermeisters Sierau und sicherte die anhaltende Unterstützung zu, bis wir sagen können „Wir haben es geschafft – die Welt ist atomwaffenfrei!“ Bei der Abschlusskundgebung hielten Sabine Poschmann (MdB, SPD) und Marco Bülow (MdB, parteilos) eine Rede, Ulla Jelpke (MdB, LINKE) hatte ein Grußwort geschickt, Markus Kurth (MdB, Grüne) sandte ebenfalls Grüße. Damit waren alle vier Bundestags-Abgeordneten aus Dortmund, die das Atomwaffenverbot unterstützen, dabei.

Sabine Poschmann (SPD) wies in ihrer Rede v.a. auf die "Nukleare Teilhabe" hin, auf die Atomwaffen in der Eifel und auf die Notwendigkeit, die atomare Bewaffnung mehr in den Fokus der Politik zu stellen. Marco Bülow betonte v.a. die immensen Kosten der Aufrüstung im Gegensatz zu den dringenden sozialen Aufgaben und die enge Verbindung von Atomwaffen und Atomenergie. Der Künstler Adolf Winkelmann erstellte für den 6. August eine weithin sichtbare Installation auf dem „Dortmunder U“, dem Wahrzeichen der Stadt: die japanische Künstlerin Junko Wada hatte dafür eine Vorlage gezeichnet: Hiroshima 6.8.1945 – der 75. Jahrestag des radioaktiven Verstrahlung. Die Kundgebung wurde durch musikalische Beiträge und kurze Gedichte unterstützt, etwa 100 Menschen haben teilgenommen. Johannes Koepchen, IPPNW-Regionalgruppe Dortmund

 

Hiroshimagedenken 2020 in Dortmund. Installation am Dortmunder U. Foto: Adolf WinkelmannHiroshimagedenken 2020 in Dortmund. Foto: Yoko Schlütermann

Hiroshimagedenken 2020 in Dortmund. Foto: IPPNW

zurück

Ansprechpartner: Dr. Johannes Koepchen, jkoepchen (at) posteo.de

Weitere Infos: Flyer als PDF

 

Ständige Kooperationspartnerin der Regionalgruppe: Deutsch-Japanische Gesellschaft

 

 

Navigation