Presseeinladung/Bitte um Vorankündigung

Eine Benefiz-Veranstaltung zugunsten des Vereins "Heim-statt Tschernobyl e.V."

30 Jahre Tschernobyl


Bitte um Vorankündigung/Einladung zu einem Konzert
25. April 2016, 20 Uhr im Berliner Ensemble, Theater am Schiffbauerdamm,
Bertolt-Brecht-Platz 1, 10117 Berlin, Foyer


30 Jahre Tschernobyl
Eine Benefiz-Veranstaltung zugunsten des Vereins "Heim-statt Tschernobyl e.V."


Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Erinnerung an den 30. Jahrestag der Reaktor-Katastrophe in Tschernobyl lesen Carmen-Maja Antoni, Hermann Beil und Thomas Quasthoff Texte von Swetlana Alexijewitsch, Roland Scholz, Günther Anders u.a. Das Ensemble Incendo spielt Werke von Dmitri Schostakowitsch, Johann Sebastian Bach und Arvo Pärt.
 
Tschernobyl steht für die größte Katastrophe in der Geschichte der Atomenergienutzung: In dem ukrainischen Atomkraftwerk kam es am 26. April 1986 zur Kernschmelze. Der Reaktor Block 4 explodierte und radioaktiver Staub verbreitete sich in ganz Europa. Die Region ist bis heute unbewohnbar, Mensch und Natur kämpfen mit den Spätfolgen.
 
Über mehrere Jahre hat die Literatur-Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch Menschen befragt, deren Leben von der Tschernobyl-Katastrophe gezeichnet wurde. Entstanden sind eindringliche Portraits von Menschen, die sich ihre Zukunft in einer Welt der Toten aufbauen müssen.
 
Eine gemeinsame Benefizveranstaltung des Berliner Ensembles und der IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges ­ Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.) zugunsten des Vereins Heim-statt Tschernobyl e.V.
Weitere Informationen unter www.ippnw-concerts.de

Wir bitten um Vorankündigung und Berichterstattung.

Zeit: Montag, 25. April 2016, 20 Uhr
Ort: Berliner Ensemble, Theater am Schiffbauerdamm, Bertolt-Brecht-Platz 1, 10117 Berlin

Die Karten kosten 20 Euro (plus Euro 2,00 Porto und Versandkosten)
Kartenbestellung unter www.berliner-ensemble.de / Kasse Tel.: +49 30 28408 155 oder per Email: theaterkasse@berliner-ensemble.de

Kontakt:
Angelika Wilmen, Pressesprecherin der IPPNW, Tel. 030-69 80 74-15, Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW), Körtestr. 10, 10967 Berlin, Email: wilmen@ippnw.de, www.ippnw.de


zurück

Ansprechpartner*in

Angela Wolff

Angela Wolff
Referentin Atomausstieg, Energiewende und Klima
wolff [at] ippnw.de

Internationaler IPPNW-Kongress

Materialien

Titelfoto: Stephi Rosen
IPPNW-Forum 174: Der unvollendete Ausstieg: Wie geht es weiter für die Anti-Atom-Bewegung?
auf ISSUU lesen  |  PDF  |  im Shop bestellen


30 Jahre Leben mit Tschernobyl
5 Jahre Leben mit Fukushima
IPPNW-Report als pdf-Datei herunterladen
Im IPPNW-Shop bestellen
Englisch ι Französisch

Gefahren ionisierender Strahlung
Ergebnisse des Ulmer Expertentreffens
Englisch ι Japanisch ι Russisch ι Spanisch

Navigation