Kongress: 40 Jahre IPPNW | 17.-19. Juni 2022 in Landsberg/Lech

Einladung

Liebe Mitglieder,

40 Jahre IPPNW – ein bedeutsames Jubiläum, das wir mit einem interessanten Kongressprogramm umfassend würdigen wollen. Es gilt, rückblickend die Erfolge unserer internationalen ärztlichen Friedensorganisation hervorzuheben, die mit wissenschaftlicher Kompetenz, diplomatischem Verhandlungsgeschick, weltweiten und nationalen Kampagnen sowie mit großen Demonstrationen und Kongressen erreicht wurden. Ein Höhepunkt war 1985 die Verleihung des Friedensnobelpreises.

Die zahlreichen Treffen von Prof. Bernhard Lown mit Michail Gorbatschow in Moskau trugen ganz wesentlich mit dazu bei, dass ein Atomteststopp-Abkommen und die Abrüstung tausender Atomwaffen vertraglich vereinbart und realisiert wurden.

Die so hoffnungsvollen friedenspolitischen Erfolge sind inzwischen leider Vergangenheit. Deshalb richten wir unseren Blick auf die aktuellen Krisen: Klimawandel, Atomenergie, Kriege, Rüstungswettlauf, Süd-Nord… Wir wollen aus unserer ärztlichen Ethik und Verantwortung friedenspolitische Perspektiven aufzeigen, die Sie mit uns in Workshops vertiefen und deren Ergebnisse präsentieren können.
Wir laden Sie ein zu einem IPPNW-Jubiläum, das wir gemeinsam lebendig gestalten und auch feiern werden.

Landsberg am Lech mit seiner eindrucksvollen historischen Altstadt ist immer eine Reise wert. Bei einer sonntäglichen Stadtführung können Sie die Geschichte dieser traditionsträchtigen Stadt kennenlernen.

Wir freuen uns mit der Landsberger IPPNW-Gruppe darauf, Sie im Stadttheater Landsberg begrüßen zu dürfen.

Der IPPNW-Vorstand

Vorläufiges Programm


Freitag, 17. Juni 2022  

19.30 Uhr
Begrüßung
Rolf Bader, IPPNW-Regionalgruppe Landsberg am Lech
Grußwort Doris Baumgartl, Oberbürgermeisterin

19.40 Uhr
Video-Botschaft
Prof. Tilman Ruff, Australien
Co-Präsident der internationalen IPPNW

19.50 Uhr
Lesung
Swetlana Alexijewitsch, Literaturnobelpreisträgerin aus der Ukraine
Lesung als Video-Botschaft in Russisch mit deutschen Untertiteln

20.15 Uhr
Vortrag: Die IPPNW – eine globale Organisation mit Zukunftsvisionen
Andreas Zumach, Journalist und Buchautor (angefragt)

21.00 Uhr
Diskussion

22.00 Uhr
Ende der Veranstaltung
Ausklang im Theaterfoyer


Samstag, 18. Juni 2022

9.00 Uhr
Öffentliche Aktion zum Atomwaffenverbot
vor dem historischen Rathaus

9.30 Uhr Stadttheater
Atomwaffen? Abschaffen! Die IPPNW und Atomwaffen
Dr. Lars Pohlmeier, Co-Vorsitzender der deutschen IPPNW
Dr. Inga Blum, Internationales IPPNW-Vorstandmitglied und Mitglied von ICAN - Moderiertes Gespräch und Fragen aus dem Publikum

Kaffee-/Teepause

11.30 Uhr
Abrüsten fürs Klima – IPPNW und Frieden
Dr. Till Bastian, IPPNW
Dr. Katja Goebbels, IPPNW
Moderiertes Gespräch und Fragen aus dem Publikum

13.00 -14.30 Uhr
Mittagspause

14.30 Uhr
Für ein Recht auf Gesundheit – IPPNW und Soziale Verantwortung
Dr. Eberhard Seidel/Jutta Seidel
Dr. Robin Maitra, Vorstandsmitglied der IPPNW
Moderiertes Gespräch und Fragen aus dem Publikum

16.00 Uhr
Der Treibstoff für die Bombe – IPPNW und Atomenergie
Dr. Barbara Hövener
Dr. Angelika Claußen, Co-Vorsitzend der IPPNW
Moderiertes Gespräch und Fragen aus dem Publikum

Kaffee-/Teepause

17.30 Uhr
Engagement der Studierenden in der IPPNW
Sophia Christoph, Clara Blumenroth

19.00 Uhr
Abendessen in einem reservierten Altstadt-Restaurant


Sonntag, 19. Juni 2022

10.00 Uhr
Vortrag:
Gemeinsam für ein nuklearfreies Europa
Dr. Angelika Claußen, Co-Vorsitzende der deutschen IPPNW-Sektion, Präsidentin der IPPNW in Europa

10.30 Uhr
Diskussion

11.00 Uhr
Kaffeepause

11.30 -12.30 Uhr
Konzert

12.30
Verabschiedung
Ende des Kongresses

Wann und wo?

Freitag, 17. - Sonntag 19. Juni 2022
Stadttheater, Schlossergasse 381,
86899 Landsberg am Lech

Anmeldung & Kongressbeitrag

Kongressbeitrag: 40,– Euro
Studierende beitragsfrei

Anmeldung in Kürze hier!

Downloads

Navigation