IPPNW-Presseeinladung vom 1. August 2022

77 Jahre nach Hiroshima: Gedenkkonzert und Kerzenaktion

Das Orbis Quartett spielt am 05. August 2022, 20:30 Uhr in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Berlin, Kerzenaktion ab 21.30 Uhr

Am 6. August jährt sich der Atombombenabwurf auf Hiroshima zum 77 Mal. In Gedenken an die Opfer dieser menschengemachten, humanitären Katastrophe spielt das Orbis Quartett in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche drei Stücke von Felix Mendelssohn Bartholdy und Johannes Brahms. Die Verlesung einer Botschaft des Bürgermeisters von Hiroshima und ein Redebeitrag zum Thema „Atomwaffenverbot jetzt!“ von Dr. Till Bastian, ehemaliges Vorstandsmitglied der Internationalen Ärzt*innen für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW), runden das Programm ab. Der Eintritt ist frei – Spenden zugunsten der IPPNW werden erbeten.

Programm:
Begrüßung: Pfarrer Martin Germer
Johannes Brahms: Streichquartett a-Moll op. 51/2 Allegro non troppo

Verlesung der Botschaft von Kazumi Matsui, Bürgermeister von Hiroshima
Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett D-Dur op. 44 Nr. 1, Menuetto: Un poco Allegretto

Dr. Till Bastian (IPPNW): „Atomwaffenverbot jetzt!“
Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett D-Dur op. 44 Nr. 1, Andante espressivo ma con moto

Orbis Quartett

Tilman Hussla und Emilija Kortus, Violine; Kundri Lu Emma Schäfer, Viola; Felix Eugen Thiemann, Violoncello

Der Ukrainekrieg führt uns schmerzlich vor Augen wie aktuell die Atomkriegsgefahr auch 77 Jahre nach dem Atombombenabwurf von Hiroshima heute noch ist. Mit dem Konzert in der Kaiser-Wilhem-Gedächtniskirche wollen die Veranstalter*innnen auf das katastrophale humanitäre Leid aufmerksam machen, welches die Atombombenopfer ertragen mussten. Damit zeigen sie auf: Ein Atomkrieg kann nicht gewonnen und darf niemals geführt werden!

Das Benefizkonzert wird veranstaltet von IPPNW-Concerts, der Gemeinde der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Berlin und Filia GmbH.

Nach dem Konzert um 21.30 Uhr bitten die beiden Friedensnobelpreisträger-Organisationen IPPNW und ICAN Deutschland zu einer Kerzenaktion vor der Kirche - als ein symbolisches Zeichen der Verbindung beider durch den Krieg zerstörten Friedensdenkmäler — der Gedächtniskirche und dem Dom von Hiroshima.

Wir laden Sie recht herzlich zu diesem denkwürdigen Abend in der Gedächtniskirche ein und freuen uns über eine rege Berichterstattung!

Weitere Informationen:
https://www.ippnw-concerts.de/

Kontakt:
Angelika Wilmen (IPPNW), Tel. 030 698 074 13, E-Mail: wilmen[at]ippnw.de

zurück

Jetzt SPENDEN

IPPNW-Spendenkonto
GLS Gemeinschaftsbank
IBAN: DE 23 4306 0967 1159 3251 01, BIC: GENODEM1GLS
Hier online spenden

Neue Publikation

Risiken und Nebenwirkungen von Waffenlieferungen: Warum Waffen nicht zu einer Lösung beitragen

Download PDF
Bestellen im Shop

Wichtige Termine

ippnw blog

Atomwaffen oder Ethik

Rede auf dem Anti-Atomwaffen-Spaziergang am Fliegerhost Büchel Liebe Mitstreitende und Aktivistis, ich wurde gebeten, hier im Angesicht eines Atomwaffenstützpunktes etwas über Atomwaffen und Ethik zu sagen. Ich muss zugeben, dass mir das sowohl emotional als auch gedanklich schwerfällt. Emotional ist

Mehr...

Navigation