IPPNW.DE
Text vergrößernText verkleinernSeite druckenRSS-Feed aufrufen Seite versenden

Beginn der Protestaktionen vor Atomwaffenlager Büchel

Bundesweite Demonstration am 30. August

Wenige Tage vor der bundesweiten Demonstration am 30. August beginnen vor dem Atomwaffenlager Büchel die Protestaktionen. Ein erster Höhepunkt ist die Friedenstafel von Bürgermeistern aus Deutschland vor dem Haupttor des Fliegerhorstes am 25. August. Die beteiligten Bürgermeister sind alle Mitglieder der internationalen Vereinigung der „Bürgermeister für den Frieden“, die sich für die weltweite Abschaffung von Atomwaffen einsetzt. Am 24. August beginnt die erste von sieben „Umrundungen“ des Atomwaffenlagers, die bis zum 30. August täglich von verschiedenen Organisationen veranstaltet werden. Diese Umrundungen finden in Anlehnung an das biblische Motiv der Mauern von Jericho statt, die vor ihren Fall siebenmal umrundet wurden. Die siebte Umrundung in Büchel bildet am 30. August gleichzeitig den Auftakt für die Demonstration, zu der über 50 Organisationen bundesweit aufrufen.

Die Protestaktionen werden koordiniert aus einem Aktionscamp, das am 23. August zwei Kilometer vom Haupttor des Fliegerhorstes entfernt seine Zelte aufschlägt. Zusammen mit internationalen Gästen finden im Aktionscamp Workshops und Info-Veranstaltungen zu gewaltfreien Aktionen statt:

http://www.atomwaffenfrei.de/vor_der_eigenen_tuere_kehren/aktionscamp/index.html

Tägliche Umrundungen des Atomwaffenlagers Büchel:

So. 24. Aug. 08: Menschen aus der Region
Mo. 25. Aug. 08: Bürgermeister für den Frieden
Di. 26. Aug. 08: Mitglieder des Aktionscamps
Mi. 27. Aug. 08: Mitglieder des Deutschen Versöhnungsbundes
Do. 28. Aug. 08: Pax Christi und die Internationalen Ordensleute für den Frieden
Fr. 29. Aug. 08: DFG-VK, danach Mutlanger Friedenstafel mit Barbara Rütting

Am 30. August demonstrieren Menschen aus ganz Deutschland gegen die in Büchel stationierten 20 US-Atombomben und gegen die deutsche Politik der Nuklearen Teilhabe. „Noch nie wurde am Standort Büchel eine Demonstration in der Größe organisiert. Wir wollen zeigen, dass die Abrüstungsbewegung neuen Schwung gewinnt. Die weltweite Abrüstung von Atomwaffen ist heute wieder so wichtig wie vor 20 Jahren" sagt Xanthe Hall, Sprecherin der Kampagne „unsere zukunft – atomwaffenfrei“. An der Kundgebung teilnehmen werden u. a. der Psychoanalytiker Horst-Eberhard Richter, die Sängerin Nina Hagen und die Schauspielerin Barbara Rütting. Nach der Kundgebung geben Nina Hagen und andere Bands ein Benefizkonzert vor den Toren des Atomwaffenlagers. Das Motto der Demonstration lautet „Vor der eigenen Türe kehren“.

Der Aufruf zur Demonstration:
http://www.atomwaffenfrei.de/fileadmin/user_upload/pdf-dateien/buechel-flyer-ohne-freiem_Feld.pdf

Informationen zum Ablauf der Demonstration:
www.atomwaffenfrei.de/vor_der_eigenen_tuere_kehren/grossdemo/index.html

Pressekontakt: Sven Hessmann, Tel. 030-698074-14, 0176-9623 8656; hessmann@ippnw.de; www.atomwaffenfrei.de

 

Foto: 

11.08.2008  Demonstration vor Atomwaffenlager Büchel am 30. August 2008

Ansprechpartner


Angelika Wilmen

Pressesprecherin
Koordinatorin der Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 15
Mobil 0162 / 205 79 43
Email: wilmen[at]ippnw.de


Regine Ratke
Redaktion IPPNWforum und Web
Koordination Social Media
Assistenz der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 14
Email: ratke[at]ippnw.de

 
Dr. Jens-Peter Steffen
Dr. Jens-Peter
Steffen
Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising
Tel. 030 / 698074 - 13
Email: steffen[at]ippnw.de

Sitemap Überblick