IPPNW.DE
Domradio, 13.09.2018

Symbol des Widerstands gegen Kohle-Abbau

Hambacher Forst: Umweltverbände protestieren vor NRW-Staatskanzlei

13.09.2018 

Der Kampf um den Erhalt des Hambacher Forstes geht weiter: Umweltverbände, Bürgerinitiativen und Atomkraftgegner rufen zu einer Kundgebung vor der Düsseldorfer Staatskanzlei auf. Derweil hat die Räumung des Forstes begonnen.

Evanglische Kirche in Deutschland, 13.09.2018

Weg von atomarer Abschreckung

In Potsdam debattieren Experten über die Friedensmacht Europa

13.09.2018 

Potsdam. Europa und die atomare Rüstung: Bei einer Podiumsdiskussion „Potsdamer Friedensdiskurs“ gab es Appelle zu einer kontinentweiten wie weltweiten Abrüstung atomarer Waffen. Doch die Debatte unter dem Titel „Friedensmacht Europa?“ machte auch deutlich, dass eine Antwort viel Expertenwissen verlangt.

Allgemeine Zeitung, 19.04.2018

173 Unterschriften gegen Atomwaffen

BILDUNGSINITIATIVE Sozialdemokraten bieten Informationsabend an und veranstalten Kundgebung in Gau-Algesheim

19.04.2018 

GAU-ALGESHEIM - (red). Das Thema „Abschaffung der Atomwaffen“ war Gegenstand von zwei Aktionen der Sozialdemokratischen Bildungsinitiative Gau-Algesheim (SBi). Ausgangspunkt war die Verleihung des Friedensnobelpreises an die Organisation ICAN im Dezember letzten Jahres.

Ärzteblatt, 11.04.2018

WHO sieht Anzeichen für Giftgaseinsatz in Syrien

11.04.2018 

Genf – Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) sieht deutliche Anzeichen für einen Giftgaseinsatz in Syrien. Die Symptome der rund 500 Betroffenen in Duma in der Rebellenhochburg Ost-Ghuta entsprächen einer Belastung mit giftigen Chemikalien, teilte die WHO heute in Genf mit. Die Behörde stützt sich dabei auf Angaben von Gesundheitspartnern vor Ort. Besonders Anzeichen von schweren Irritationen der Schleimhäute, Atemversagen und Störungen des Zentralnervensystems seien bei den Frauen, Männern und Kindern aufgetreten.

Chrismon, 05.04.2018

Friedensaktivisten kritisieren deutsche Rüstungsexporte

05.04.2018 

Panzer für die Türkei, Militärboote für Saudi-Arabien: Deutschland gehört zu den bedeutendsten Waffenexporteuren der Welt. Die Bundesrepublik trage so zu Kriegen, Leid und Fluchtursachen bei, kritisieren Menschenrechtler.

Neues Deutschland, 02.04.2018

Tausende für Frieden und Abrüstung

02.04.2018 

Es waren keine Massendemonstrationen, aber die Veranstalter waren mit dem Zuspruch zufrieden. Mehrere tausend Menschen haben am Wochenende bei den bundesweiten Ostermärschen für Frieden und Abrüstung demonstriert. Das zentrale Ostermarschbüro in Frankfurt am Main sprach von einer »regen Beteiligung«: »Dass die Friedensbewegung die Meinung der Mehrheit der Bevölkerung gegen Krieg und Militarismus widerspiegelt, wird bei den Aktionen in allen Teilen des Landes sichtbar,« sagte der Sprecher der Infostelle, Willi van Ooyen.

MDR, 31.03.2018

Tausende fordern Frieden und Abrüstung

31.03.2018 

In zahlreichen deutschen Städten haben sich am Karsamstag mehrere Tausend Menschen an den Ostermärschen beteiligt. Die Themen der Kundgebungen reichten vom Syrienkrieg über deutsche Rüstungsexporte bis zum Klimawandel.

Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren
IPPNW-Forum
IPPNW-Forum
Presseinfos abonnieren
Presseinfos abonnieren
Digitale Pressemappe
Digitale Pressemappe

Video

Ansprechpartner


Angelika Wilmen

Pressesprecherin
Koordinatorin der Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 15
Mobil 0162 / 205 79 43
Email: wilmen[at]ippnw.de

Samantha Staudte
Samantha Staudte
Redaktion IPPNWforum und Web
Koordination Social Media
Assistenz der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 14
Email: staudte[at]ippnw.de

 
Dr. Jens-Peter Steffen
Dr. Jens-Peter
Steffen
Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising
Tel. 030 / 698074 - 13
Email: steffen[at]ippnw.de

Sitemap Überblick