Schwäbische, 18. Mai 2020

Mahnwache wünscht sich ein offenes, buntes und friedliches Europa

18.05.2020 Fahnen und Spruchbänder, die für Frieden, Menschenrechte und Menschlichkeit warben, prägten am Samstagmittag einen Teil der Ulmer Innenstadt. 14 Organisationen unter der Federführung der Ulmer Ärzteinitiative IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in Sozialer Verantwortung) beteiligten sich an der symbolischen Menschenkette mit Mahnwache, die von der Herdbrücke durch die Herdbruckerstraße bis zur Neuen Mitte führte.

Der Tagesspiegel, 18. Mai 2020

Der Kauf von Kampfjets für Atomwaffen ist unmoralisch und atemberaubende Verschwendung

Gastbeitrag von Beatrice Fihn, ICAN

18.05.2020 Atomwaffen werden bald völkerrechtlich verboten, aber Deutschland will aufrüsten. Dabei ist die nukleare Teilhabe Augenwischerei.Die Stationierung amerikanischer Atomwaffen auf deutschem Boden und das Vorhalten passender Flugzeuge der deutschen Luftwaffe, die sie abwerfen würden, ist unmoralisch. Und es wäre eine atemberaubende Verschwendung von Ressourcen.

Evangelisch, 6. Mai 2020

Ärzte-Initiative IPPNW warnt vor neuen Atombomben

Krieg und Frieden

06.05.2020 Landsberg (epd). Die ärztliche Friedensinitiative IPPNW warnt vor einer Stationierung neuer Atombomben in Deutschland. Hintergrund sei die von der Bundesregierung geplante Anschaffung eines atomaren Trägersystems, erklärte Rolf Bader von der Deutschen Sektion der Internationalen Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges am Mittwoch im bayerischen Landsberg. Damit sollten im Verteidigungsfall Atombomben transportiert und abgeworfen werden. Die dazugehörigen neuen steuerbaren Atombomben der USA sollten in Büchel in der Eifel stationiert werden.

World Socialist Web Site, 6. Mai 2020

Große Koalition plant Beschaffung von 138 Kampfjets und bereitet sich auf Atomkrieg vor

06.05.2020 Die Bundesregierung plant die Beschaffung von 93 neuen Eurofighter-Maschinen und 45 amerikanischen F-18-Kampfjets zu einem Gesamtpreis von knapp 20 Milliarden Euro. Der Eurofighter wird von Airbus, die F-18 von Boeing hergestellt.

Der Tagesspiegel, 4. Mai 2020

Die nukleare Teilhabe ist nicht mehr zeitgemäß

Kommentar von Dr. Alex Rosen

04.05.2020 Mitten in der Corona-Pandemie plant Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer den Kauf von 93 Eurofightern von Airbus sowie 45 F-18-Kampfflugzeugen des US-Herstellers Boeing als künftige Trägersysteme für die US-Atomwaffen in Deutschland. Vor einer solch weitreichenden Entscheidung ist eine ehrliche Neubewertung der nuklearen Teilhabe dringend notwendig. Dass SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich und die SPD-Parteivorsitzenden diese Debatte in der Koalition nun angestoßen haben, ist richtig und überfällig.

Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren
IPPNW-Forum
IPPNW-Forum
Presseinfos abonnieren
Presseinfos abonnieren
Digitale Pressemappe
Digitale Pressemappe

Video


Waldbrände bei Tschernobyl
Interview mit Dr. Alex Rosen (IPPNW)
RTL, 22.04.2020

Ansprechpartner*innen

 Lara Krauße
Lara-Marie Krauße

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 15
Email: krausse[at]ippnw.de

Regine Ratke
Regine Ratke

Redaktion IPPNWforum, Social Media
Assistenz der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 14
Email: ratke[at]ippnw.de

Samantha Staudte
Redaktion Web, Bildarchiv, Presseverteiler
Assistenz der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 14
Email: staudte[at]ippnw.de

 
Angelika Wilmen

Angelika Wilmen
Interne Kommunikation, Fundraising
Tel. 030 / 698074 - 13
Email: wilmen[at]ippnw.de

Navigation