IPPNW.DE

Blätter für deutsche und internationale Politik, 26. Mai 2020

»Setzen Sie sich für mehr Rüstungskontrolle ein«

Aufruf der Friedensorganisation IPPNW an die Bundesregierung

26.05.2020 Die ärztliche Friedensorganisation IPPNW ruft die Bundesregierung auf, sich aktiver für den Erhalt der Rüstungskontrolle einzusetzen. Angesichts der Kündigung mehrerer Rüstungskontrollverträge wie dem INF-Vertrag, dem Iran-Abkommen und jetzt neuerdings dem Vertrag zum offenen Himmel (Open Skies Treaty), sollten Außenminister Heiko Maas und Bundeskanzlerin Angela Merkel ihren Einfluss geltend machen, um vor allem die USA an den Verhandlungstisch mit den jeweiligen Vertragspartnern zu holen. Laut Medienberichten hat die US-Administration sogar erwogen, wieder Atomtests aufzunehmen. Auch der bilaterale „New START“-Vertrag zur Reduzierung von strategischen Atomwaffen droht, nächstes Jahr ohne Ersatz auszulaufen.

Mummy Mag, 23. Mai 2020

Die Klimakrise macht uns krank

Ein Expert*inneninterview

23.05.2020 Die Erderwärmung hat Einfluss auf das Wetter, auf den Anstieg des Meeresspiegels – das ist nun wohl auch den meisten Menschen recht klar. Doch die Klimakrise wirkt sich auch auf unsere Gesundheit aus. Das könnte angesichts der Coronapandemie fast in Vergessenheit geraten. Dabei ist die Wucht der Klimakrise mindestens genauso gewaltig, wie die des Virus. Was genau uns dabei droht, bzw. was schon jetzt sich auf unsere Kinder und uns auswirkt, haben wir im Interview mit Dr. Katja Goebbels (KG), niedergelassener Allgemeinmedizinerin aus Berlin, und Dr. Alex Rosen (AR), Kinderarzt an der Berliner Charité, besprochen.

Schwäbische, 18. Mai 2020

Mahnwache wünscht sich ein offenes, buntes und friedliches Europa

18.05.2020 Fahnen und Spruchbänder, die für Frieden, Menschenrechte und Menschlichkeit warben, prägten am Samstagmittag einen Teil der Ulmer Innenstadt. 14 Organisationen unter der Federführung der Ulmer Ärzteinitiative IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in Sozialer Verantwortung) beteiligten sich an der symbolischen Menschenkette mit Mahnwache, die von der Herdbrücke durch die Herdbruckerstraße bis zur Neuen Mitte führte.

Der Tagesspiegel, 18. Mai 2020

Der Kauf von Kampfjets für Atomwaffen ist unmoralisch und atemberaubende Verschwendung

Gastbeitrag von Beatrice Fihn, ICAN

18.05.2020 Atomwaffen werden bald völkerrechtlich verboten, aber Deutschland will aufrüsten. Dabei ist die nukleare Teilhabe Augenwischerei.Die Stationierung amerikanischer Atomwaffen auf deutschem Boden und das Vorhalten passender Flugzeuge der deutschen Luftwaffe, die sie abwerfen würden, ist unmoralisch. Und es wäre eine atemberaubende Verschwendung von Ressourcen.

Evangelisch.de, 6. Mai 2020

Ärzte-Initiative IPPNW warnt vor neuen Atombomben

Krieg und Frieden

06.05.2020 Landsberg (epd). Die ärztliche Friedensinitiative IPPNW warnt vor einer Stationierung neuer Atombomben in Deutschland. Hintergrund sei die von der Bundesregierung geplante Anschaffung eines atomaren Trägersystems, erklärte Rolf Bader von der Deutschen Sektion der Internationalen Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges am Mittwoch im bayerischen Landsberg. Damit sollten im Verteidigungsfall Atombomben transportiert und abgeworfen werden. Die dazugehörigen neuen steuerbaren Atombomben der USA sollten in Büchel in der Eifel stationiert werden.

Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren
IPPNW-Forum
IPPNW-Forum
Presseinfos abonnieren
Presseinfos abonnieren
Digitale Pressemappe
Digitale Pressemappe

Video


Waldbrände bei Tschernobyl
Interview mit Dr. Alex Rosen (IPPNW)
RTL, 22.04.2020

Ansprechpartner*innen


Angelika Wilmen

Pressesprecherin
Koordinatorin der Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 15
Mobil 0162 / 205 79 43
Email: wilmen@ippnw.de

Regine Ratke
Regine Ratke

Redaktion IPPNWforum
Assistenz der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 14
Email: ratke@ippnw.de

Samantha Staudte
Redaktion Web, Social Media
Assistenz der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 14
Email: staudte@ippnw.de

 
Dr. Jens-Peter Steffen

Dr. Jens-Peter Steffen
Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising
Tel. 030 / 698074 - 13
Email: steffen@ippnw.de

Sitemap Überblick