IPPNW.DE
Die Zeitschrift der IPPNW

Das IPPNWforum 135/2013

Schwerpunkt: Vom Uranbergbau bis zum Atommüll – Jedes Glied der nuklearen Kette birgt Gefahren für Mensch und Umwelt

Balapan-See, Kasachstan, Foto: Robert Knoth10.09.2013 

Die atomare Kette: Kreislauf oder Sackgasse? | Ein anderes Denken: Der Uranbergbau – gesundheitliche Auswirkung auf Arbeiter und Bevölkerung |Gefährliche Zwillinge: Militärische und zivile Nutzung der Atomenergie | Gesundheitliche Folgen von Niedrigstrahlung: Die offiziellen Lügen über die Folgen von Tschernobyl und Fukushima erfordern eine neue Bestandsaufnahme |Für die Ewigkeit? Die Risiken im Umgang mit Atommüll sollen verborgen bleiben | Der Geruch des Todes: Die syrische Ärztin Mouna Ghanem über den Krieg in Syrien und die Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung | Big Pharma! Good Pharma oder Bad Pharma? Nützt die Pharma-Industrie mehr als sie schadet? | Altersfestsetzung bei jugendlichen Flüchtlingen: Röntgenaufnahmen zur Altersschätzung ohne medizinische Indikation

Die Zeitschrift der IPPNW

Das IPPNWforum 134/2013

Schwerpunkt: Atomwaffen – Mit und ohne Einsatz: Verantwortlich für katastrophales humanitäres Leid

Kind in einem Kinderheim in Semej, Kasachstan, Foto: Ben Daure10.06.2013 

Verwüstete Gene: Ben Daure fotografierte in Semej in der Nähe des ehemaligen Atomwaffentestgeländes der Sowjetunion | Die vergessenen Opfer: Auf dem Gebiet des heutigen Kasachstan wurden 40 Jahre lang Atombombentest durchgeführt | Atomwaffen töten auch ohne Krieg: Ein Interview mit Lars Pohlmeier | „Wie die Hölle, über die ich gelesen hatte“: Überlebende der Hiroshimabombe erzählen | Was kaufen wir für eine Trillion Dollar? Atomwaffen und die Fehlverteilung öffentlicher Mittel | Von Oslo über Büchel nach Mexiko: Auf dem Weg zum Atomwaffenverbotsvertrag? | Unbemannt und unmenschlich: Kampfdrohnen für die Bundeswehr | Eine Stimme für die Opfer von Kleinwaffen: Der internationale IPPNW-Kongress „Zielscheibe Mensch“

Die Zeitschrift der IPPNW

Das IPPNWforum 133/2013

Schwerpunkt: Zielscheibe Mensch: Gesundheitliche, soziale und ökonomische Folgen des weltweiten Kleinwaffenhandels

Foto: Thomas Billhardt / By coutesy of CAMERA WORK / www.camerawork.de10.03.2013 

Das Ziel ist Prävention: Das IPPNW-Programm „Aiming for Prevention“ | Geheilte Wunden, zerstörte Leben: Opfer von Kleinwaffengewalt in Kenia | Zielscheibe Weichziel: Heckler & Koch ist Europas tödlichstes Unternehmen | Händler der Todes: Interview mit dem Autor Andrew Feinstein | Veraltet und überfordert: Katastrophenschutz um Atomkraftwerke | Strahlenrisiko für Kinder unterschätzt: Fukushima-Bericht der WHO | Eine historische Chance: Die UN-Konferenz über eine massenvernichtungswaffenfreie Zone im Mittleren und Nahen Osten

Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren
IPPNW-Forum
IPPNW-Forum
Presseinfos abonnieren
Presseinfos abonnieren
Digitale Pressemappe
Digitale Pressemappe

Das Magazin der IPPNW

Aktuelles über Aktivitäten der sozialen Bewegung, Interviews und Hintergrundinfos... In jeder Ausgabe beleuchten wir ein Schwerpunktthema von möglichst vielen Seiten. Die Vereinsinformationen finden Sie im internen Heft.

Abonnieren


Abonnieren Sie hier das IPPNWForum – oder bestellen Sie ein Probeexemplar!

Als Nicht-Mitglied erhalten Sie viermal jährlich das externe Heft zum Preis von 20 Euro. Oder zum Förderpreis von 40 Euro.

Media-Daten

Sie wollen eine Anzeige im IPPNWforum schalten? Hier finden Sie die Mediadaten als pdf.

Ansprechpartnerin

Samantha Staudte

Samantha Staudte
Redaktion IPPNWforum und Web
Koordination Social Media
Assistenz der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 14
Email: staudte[at]ippnw.de

Sitemap Überblick