IPPNW.DE
Seite drucken
Einladung zur Pressekonferenz am 31.5.10

Israelische Marine greift Hilfsflottille an

31.05.2010 Aus aktuellem Anlass wird unsere Pressekonferenz zu den Ergebnisses der Überprüfungskonferenz zum Atomwaffensperrvertrag erweitert um eine Reaktion auf die aktuellen Meldungen zum Angriff der israelischen Marine auf die Gaza-Hilfsflottille.

EILT: Geplante Pressekonferenz zu Atomwaffen – Thematik wird erweitert

Israelische Marine greift Hilfsflottille an
in Berlin am Montag, 31. Mai 2010 um 12 Uhr
pax christi Deutsche Sektion, Hedwigskirchgasse 3, 10117 Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

Zeit: Montag, 31. Mai 2010, 12 Uhr
Ort: pax christi, Bernard-Lichtenberg-Haus, Tagungsraum Erdgeschoss, Hedwigskirchgasse 3, 10117 Berlin (Französische Straße Ecke Hedwigskirchgasse)

Referenten:
- Wiltrud Rösch-Metzler, stellvertretende Präsidentin von pax christi
- Gisela Siebourg, Deutscher Koordinationskreis Palästina/Israel, stellvertretende Vorsitzende der deutsch-palästinensischen Gesellschaft

Kontakt: Angelika Wilmen, Pressesprecherin der IPPNW, Tel. 030-69 80 74-15, Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung (IPPNW), Körtestr. 10, 10967 Berlin, Email: wilmen@ippnw.de, www.ippnw.de
 

zurück

Ansprechpartner


Angelika Wilmen

Pressesprecherin
Koordinatorin der Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 15
Mobil 0162 / 205 79 43
Email: wilmen@ippnw.de

Regine Ratke
Regine Ratke

Redaktion IPPNWforum
Assistenz der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 14
Email: ratke[at]ippnw.de

Samantha Staudte
Redaktion Web, Koordination Social Media
Assistenz der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 14
Email: staudte[at]ippnw.de

 
Dr. Jens-Peter Steffen

Dr. Jens-Peter Steffen
Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising
Tel. 030 / 698074 - 13
Email: steffen@ippnw.de

Sitemap Überblick