IPPNW.DE
Seite drucken
Presseeinladung am 1. August 2019 in Berlin

Ende des INF-Vertrages

Fotoaktion vor der US-Botschaft

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie anlässlich des bevorstehenden Auslaufens des INF-Vertrages am 1. August 2019 um 17.30 Uhr zu einer Fotoaktion vor der US-Botschaft in Berlin ein.

Am 2. August endet der INF-Vertrag. Der Vertrag zum Verbot von Mittelstreckensystemen war seit der Verabschiedung 1988 ein Meilenstein der Abrüstung zwischen Russland und den USA. Nach gegenseitigen Vorwürfen zu Vertragsverletzungen hat US-Präsident Trump im Oktober 2018 angekündigt aus dem Vertrag auszusteigen. Der Vertrag endet dementsprechend fristgerecht am 2. August 2019.

Mit der Fotoaktion am 1. August 2019 vor der US-Botschaft am Pariser Platz verdeutlichen die Friedensorganisationen ICAN Deutschland, IPPNW und DGF-VK: Statt abzurüsten, befinden sich die USA und Russland in einem neuen Wettrüsten. Wir sagen Nein zu diesem nuklearen Armdrücken! Wir fordern: Keine neuen Mittelstreckenraketen in Europa. Notwendig ist ein neuer Abrüstungsvertrag für Atomwaffen und die Unterzeichnung des UN-Atomwaffenverbotsvertrags durch alle Staaten!

Deshalb protestieren wir in Berlin mit einer Straßentheateraktion. Es ist eine der bekanntesten Karikaturen des Kalten Krieges: Kennedy und Chruschtschow sitzen an einem Tisch, machen Armdrücken und drohen dabei jeweils den Atomknopf zu drücken und die Atombomben, auf denen beide sitzen, in die Luft zu jagen.

Dieses Bild setzen wir in die aktuelle Zeit: Mit Trump- und Putin-Masken, Styropor-„Atombomben“, Hockern und roten Buzzer-Knöpfen. Aktivistinnen und Aktivisten in gelben „Strahlenschutz“-Anzügen können die Situation entschärfen, beide vom Tisch bewegen und dazu bringen den UN-Atomwaffenverbotsvertrag zu unterschreiben – auch Bundeskanzlerin Angela Merkel unterschreibt den wichtigen Vertrag.

Wann: 1. August 2019, 17:30 Uhr

Wo: US-Botschaft, Pariser Platz 2, 14191 Berlin

Gerne stehen wir auch für Interviews zur Verfügung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Kontakt:
ICAN Deutschland: Anne Balzer, presse@ican.berlin, Tel. 030 - 54908340
IPPNW Deutschland: Angelika Wilmen, wilmen@ippnw.de, Tel. 030 - 698074 -15, Mobil: 0162 - 2057943

zurück

Ansprechpartner


Angelika Wilmen

Pressesprecherin
Koordinatorin der Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 15
Mobil 0162 / 205 79 43
Email: wilmen@ippnw.de

Regine Ratke
Regine Ratke

Redaktion IPPNWforum
Assistenz der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 14
Email: ratke[at]ippnw.de

Samantha Staudte
Redaktion Web, Koordination Social Media
Assistenz der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 14
Email: staudte[at]ippnw.de

 
Dr. Jens-Peter Steffen

Dr. Jens-Peter Steffen
Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising
Tel. 030 / 698074 - 13
Email: steffen@ippnw.de

Sitemap Überblick