Aktuelle Pressemitteilungen

Presseeinladung: Fotoaktion zu den aktuellen Abrüstungsverhandlungen, 30. Juli 2020

STOP - the arms race! - Für eine Welt ohne Atomwaffen!

28.07.2020 Diese Woche verhandeln die USA und Russland über atomare Rüstungskontrolle. Der New-Start-Vertrag zur Begrenzung von strategischen Atomwaffen läuft im Februar 2021 aus. Nach dem Aus des INF-Vertrages zur Begrenzung von Mittelstreckenraketen und der Kündigung des Open Skies-Abkommens durch die USA ist das geplante Treffen zwischen Donald Trump und Wladmir Putin eine letzte Chance, um den einzigen noch verbliebenen Abrüstungsvertrag zu retten und verloren gegangenes Vertrauen wiederaufzubauen. Aus diesem Anlass veranstalten die Abrüstungsorganisationen DFG-VK, IPPNW Deutschland, ICAN Deutschland, die NaturFreunde Deutschlands und die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden am Donnerstag, den 30. Juli 2020, auf dem Pariser Platz in Berlin eine Protestaktion für eine atomwaffenfreie Welt.

lesen

14.07.2020 Die IPPNW begrüßt den Freispruch von Prof. Sebnem Korur Fincanci und Prof. Gencay Gürsoy am 7. Juli 2020 durch das "Gericht für schwere Straftaten" in Istanbul.

Mit mehr als 2.000 anderen Akademiker*innen hatten die beiden Anfang 2016 einen Friedensappell unterzeichnet, der sich gegen die unverhältnismäßigen Militäroperationen im Südosten des Landes richtete, die massiv gegen die Menschenrechte verstießen: „We will not be a party to this crime.“ Tausende der Unterzeichner*innen wurden daraufhin entlassen, mehr als 800 verhaftet und 204 zu Gefängnisstrafen von ein bis drei Jahren verurteilt. So auch Sebnem Korur Fincanci und Gencay Gürsoy am 12. Dezember 2018.

lesen

IPPNW-Pressemitteilung vom 30.06.2020

AKW Fessenheim vom Netz

IPPNW begrüßt Abschaltung des ältesten französischen Atomreaktors

30.06.2020 Die Ärzteorganisation IPPNW begrüßt die endgültige Abschaltung des ältesten französischen Atomreaktors Fessenheim 2 in der Nacht vom 29. auf den 30. Juni 2020. Das Atomkraftwerk, das in unmittelbarer Nähe zur deutschen und schweizerischen Grenze steht, wurde 1978 ans Netz angeschlossen und ist somit über 42 Jahre gelaufen. Die umliegenden Städte Freiburg (D), Strasbourg (F) und Basel (CH) hatten sich über viele Jahre für eine frühzeitigere Abschaltung eingesetzt.

In Fessenheim ereigneten sich weit mehr als 200 meldepflichtige Vorfälle. Ein externer Stresstest zeigte zuletzt substantielle Sicherheitsdefizite auf.

lesen

Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren
IPPNW-Forum
IPPNW-Forum
Presseinfos abonnieren
Presseinfos abonnieren
Digitale Pressemappe
Digitale Pressemappe

Ansprechpartner*innen

 Lara Krauße
Lara-Marie Krauße

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 15
Email: krausse[at]ippnw.de

Regine Ratke
Regine Ratke

Redaktion IPPNWforum
Assistenz der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 14
Email: ratke[at]ippnw.de

Samantha Staudte
Redaktion Web, Social Media
Assistenz der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 698074 - 14
Email: staudte[at]ippnw.de

 

Angelika Wilmen
Interne Kommunikation, Fundraising
Tel. 030 / 698074 - 13
Email: wilmen[at]ippnw.de

Navigation