4. bis 6. Februar 2022 in Berlin, 2G+

4. IPPNW-Peace Academy

No Women, no Peace? – Frauen, Frieden und feministische Außenpolitik

Vom 04. bis 06. Februar 2022 findet die vierte IPPNW Peace Academy mit dem Titel „No Women, no Peace? – Frauen, Frieden und feministische Außenpolitik“ in Berlin statt.

Wir fragen uns, was haben Geschlechterrollen und –narrative mit Sicherheitspolitik zu tun? Wie wirkt sich Geschlecht oder –zuschreibung auf Gewalterfahrung in Konflikten, aber auch auf das Engagement für Frieden und Demokratie aus? Was ist feministische Außenpolitik? Warum ist das nicht nur was für Frauen?

In offener, respektvoller und entspannter Atmosphäre widmen wir uns ein Wochenende diesen Aspekten der Friedensarbeit. Dabei sollen v. a. eure persönlichen Erfahrungen, beruflichen Interessen und Fragen im Vordergrund stehen. Wir werden interaktive und partizipative Methoden integrieren und mit euch ausprobieren, ganz im „Spirit“ der Peace Academy. Sehr gespannt sind wir dieses Jahr von der erfahrenen Moderatorin Birgit Allerstorfer begleitet zu werden.

Welche Konzepte der „menschlichen Sicherheit“ und der „feministischen Außenpolitik“ existieren? Diesen und weiteren Fragen wollen wir uns inhaltlich widmen. Außerdem wollen wir versuchen, uns im feministischen Diskurs zu verorten und zu definieren wer für wen und über wen wie spricht im Kontext von Geschlechterkonstruktion. Wir nehmen die deutsche Außenpolitik unter die Lupe und diskutieren konkrete Maßnahmen, wie eine feministische Außenpolitik aussehen könnte. Wir wollen uns mit Frauenrechts- und Friedensaktivistinnen aus unterschiedlichen Kontexten wie z. B. Zimbabwe und Afghanistan über die konkrete Arbeit vor Ort austauschen und uns selbst die Frage stellen: Wie werde ich zur*zum Friedensstifter*in? Dazu wird u. a. ein Workshop angeboten, in welchem ihr die Grundlagen gewaltfreier Kommunikation kennenlernen könnt.

Wir freuen uns sehr über deine Anmeldung, ob du cis, LGBTIQ+ oder divers bist, und hoffen auf einen vielfältigen Austausch, der bestehende Rollenzuschreibungen kritisch reflektiert.

Wir beobachten die pandemische Lage und halten uns an die geltenden Bestimmungen des Landes Berlin und des Tagungshauses Clara Sahlberg. Aktuell planen wir die Veranstaltung in Präsenz unter 2G+ Bestimmungen, d. h. geimpft/genesen und mit FFP2-Maske. Über Änderungen informieren wir so bald wie möglich. Sollte im Februar keine Präsenzveranstaltung möglich sein, bieten wir am 5. Februar 2022 ein Online-Programm an.

Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern im Tagungshaus Clara Sahlberg und ist im Teilnahmebeitrag enthalten.

Falls du Fragen hast, melde dich gerne bei Laura unter wunder@ippnw.de oder 030 / 69 80 74 19. Auch Kinderbetreuung kann auf Wunsch organisiert werden, sprecht uns einfach an. Wir freuen uns auf euch!

Aufgrund der hohen Nachfrage haben wir die Anmeldungen geschlossen. Leider können wir auch keine weiteren Interessent*innen auf die Warteliste aufnehmen.

Programm

Navigation