Aktuelles zum Thema "Zivile Konfliktbearbeitung"

Presseeinladung/Bitte um Terminankündigung

Öffentliche Veranstaltungen mit Prof. Horst-Eberhard Richter und Prof. Udo Steinbach

Einladung zum IPPNW-Jahrestreffen vom 11.-13. März 2011 in Frankfurt

04.03.2011 Der kalte Krieg wurde nicht dadurch überwunden, dass sich die Supermächte "tot gerüstet" haben. Menschen haben den Frieden herbeigeführt, u.a. Willy Brandt und Michail Gorbatschow durch ihre Annäherungs- und Versöhnungspolitik. Menschen bringen in diesen Tagen die arabischen Diktaturen zu Fall. Und auch in Deutschland werden die Bürger aktiv und gehen gegen Stuttgart 21 und Gorleben auf die Straße. Warum friedliche Aufstände der Bevölkerung weiterhin dringend notwendig sind, erklärt der bekannte Psychoanalytiker und IPPNW-Gründungsmitglied Prof. Horst-Eberhard Richter in seinem Vortrag "Weiter tot rüsten?".

lesen

Presse-Einladung vom 6. August 2010

Kann Fahrradfahren etwas gegen Atomwaffen ausrichten?

Vorankündigung: Die Biking Against Nuclear Weapons Tour 2010

06.08.2010 40 junge Mediziner aus der ganzen Welt starten am 14. August 2010 in Düsseldorf die internationale Fahrradtour Biking against Nuclear Weapons. Von dort radeln sie in den folgenden 11 Tagen mehr als 700 km durch Deutschland, Frankreich und die Schweiz. Ziel der Tour ist der Weltkongress der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs (IPPNW) in Basel.

lesen

Pressemitteilung von IPPNW und pax christi

Deutsche Bank soll ihre Beteiligung an Elbit beenden

pax christi und IPPNW gegen Entlastung des Deutsche Bank Vorstandes

27.05.2010 "Die Deutsche Bank soll ihre Beteiligung an Elbit Systems beenden, um nicht weiter von Menschenrechts- und Völkerrechtsverstößen durch den Bau der israelischen Mauer auf palästinensischem Gebiet zu profitieren," fordert pax christi-Vizepräsidentin Wiltrud Rösch-Metzler heute auf der Hauptversammlung der Deutschen Bank in Frankfurt am Main. „Gemeinsam mit den Kritischen Aktionären beantragen pax christi und die Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs (IPPNW) die Nichtentlastung des Deutsche Bank Vorstands, denn die Deutsche Bank kann ihre Beteiligung an Elbit Systems nicht mit ihren eigenen ethischen Standards, etwa den Prinzipien des Global Compact Netzwerks in Einklang bringen,“ betont IPPNW-Vorstandsmitglied Dr. Sabine Farrouh in Frankfurt.

lesen

Pressemitteilung von IPPNW und pax christi

Deutsche Bank an "Elbit Systems" nicht beteiligt

27.05.2010 Die Deutsche Bank habe keine Beteiligung an Elbit Systems, erklärte der Vorstandsvorsitzende Josef Ackermann auf der heutigen Hauptversammlung der Deutschen Bank. Nach Mitteilung der Bank habe es sich um ggf. im Auftrag von Kunden verwaltete Anteile von eher untergeordneter Bedeutung gehandelt.

lesen

Die Welt ist überrüstet, Frieden ist unterfinanziert

Ban Ki-Moon auf überfüllter Konferenz „Atomwaffen abschaffen“ in New York

02.05.2010 „Die Welt ist überrüstet und Frieden ist unterfinanziert“, so der UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon auf der mit über 1.000 TeilnehmerInnen überfüllten Konferenz „Atomwaffen abschaffen“ in New York. Diese Veranstaltung war die größte internationale Konferenz für eine Welt ohne Atomwaffen im Vorfeld einer Konferenz zur Überprüfung des Atomwaffensperrvertrages (NPT-Konferenz).

lesen

Ansprechpartnerin

Angelika Wilmen

Angelika Wilmen
Referentin für Friedenspolitik
Tel. 030 / 698074 - 13
Email: wilmen[at]ippnw.de

Materialien

Klimakatastrophe und Aufrüstung: Plädoyer für eine neue, zivile Sicherheitspolitik
Klimakatastrophe und Aufrüstung:
Plädoyer für eine neue, zivile Sicherheitspolitik

PDF | in Kürze im Shop verfügbar

IPPNW-Thema „Gegen die Militarisierung der EU – Europa als Friedensprojekt gestalten“
Online lesen | Im Shop bestellen

IPPNW-Forum 143/Sept 2015
"Die Waffen nieder! Zivilie Konfliktbearbeitung"
Online lesen | Im Shop bestellen

IPPNW-Studie: Peace through Health

Navigation