IPPNW.DE

Studierendenzeitschrift amatom

amatom 31

Amatom Nr. 31, Ausgabe für 2019

28.02.2019 

Der Amatom ist die Zeitschrift von und für kritische Medizin-Studierende. Herausgegeben wird Amatom von der IPPNW, Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges / Ärzte in sozialer Verantwortung.

Baustelle Zukunft
Wohin entwickeln sich Medizin und Gesellschaft?

Inhalte: Resilienz | Gütesiegel "militärisch"? | Transgender in der Medizin | Atomwaffen | Klimawandel | famulieren & engagieren – und vieles mehr.

Die nächste Ausgabe erscheint im Herbst 2019. Wer mitmachen oder Artikel einsenden will, kann sich bei Ewald Feige melden.

Der Amatom kann bestellt werden (Spende 1 Euro) bei:
IPPNW, Körtestr. 10, 10967 Berlin, Tel.:030/6980740, Fax: 030/6938166, Email: Kontakt

amatom 30

Amatom Nr. 30, Ausgabe für 2018

12.11.2017 

Der Amatom ist die Zeitschrift von und für kritische Medizin-Studierende. Herausgegeben wird Amatom von der IPPNW, Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges / Ärzte in sozialer Verantwortung.

Jubiläumsausgabe

(K)ein Grund zum Feitern?
Der Amatom wird 30 und die Welt spielt verrückt!

Inhalte: Kommerzialisierung des Gesundheitswesens | Fracking | Zivilschutz DRK im Nationalzozialismus | Psychiatrie | Atomwaffenverbot | Berichte aus dem Programm famulieren & engagieren – und vieles mehr.

Die nächste Ausgabe erscheint im Herbst 2018. Wer mitmachen oder Artikel einsenden will, kann sich bei Ewald Feige melden.

Der Amatom kann bestellt werden (Spende 1 Euro) bei:
IPPNW, Körtestr. 10, 10967 Berlin, Tel.:030/6980740, Fax: 030/6938166, Email: Kontakt

amatom 29

Amatom Nr. 29, Ausgabe für 2017

01.11.2016 

Der Amatom ist die Zeitschrift von und für kritische Medizin-Studierende. Herausgegeben wird Amatom von der IPPNW, Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges / Ärzte in sozialer Verantwortung.

Her mit dem guten Leben... für alle?
Konsequenzen sozialer Ungleichheit in der Welt
Themen: EU-Abschottungspolitik und Verschärfung AsylbLG | Fluchtbericht und Hilfstransport Balkanroute | Effektiver Altruismus | Organhandel Iran | Menschen mit Behinderung in Kambodscha | und vieles mehr...

Die nächste Ausgabe erscheint im Herbst 2017. Wer mitmachen oder Artikel einsenden will, kann sich bei Ewald Feige melden.

Der Amatom kann bestellt werden (Spende 1 Euro) bei:
IPPNW, Körtestr. 10, 10967 Berlin, Tel.:030/6980740, Fax: 030/6938166, Email: Kontakt

AnsprechpartnerInnen



Lilian Tashiro
Studierendensprecherin
E-Mail: tashiro[at]ippnw.de

Antonia Klier

Antonia Klier
Studierendensprecherin
E-Mail: klier[at]ippnw.de

Ewald Feige
IPPNW-Geschäftsstelle
Tel. 030-698074-11
E-Mail: feige[at]ippnw.de

Sitemap Überblick