IPPNW.DE
Seite drucken

Beschluss des deutschen Ärztetags (1982)

Dokumente und Erklärungen

Es gelang IPPNW-Mitgliedern, auf dem 85. Deutschen Ärztetag in Münster eine Mehrheit für eine Resolution zu finden, die eine langfristigen, konsequenten Friedens-Politik und die Aufklärung der Bevölkerung über die Folgen und Wirkung insbesondere der atomaren, chemischen und bakteriologischen Massenvernichtungs-Mittel fordert.

"Niemand kann der atomaren, chemischen und bakteriologischen Kriegsdrohung der Gegenwart gleichgültig gegenüberstehen, sie bedroht die ganze Menschheit. Als Ärzte warnen wir alle verantwortlich denkenden und handelnden Bürger vor der sich anbahnenden Katastrophe der Menschheitsgeschichte.

Die Aufgabe aller Bürger ist es, jedem Krieg entgegenzuwirken, denn jeder Konflikt kann zur nuklearen Katastrophe eskalieren. Im Sinne einer langfristigen, konsequenten Friedenspolitik ist es erforderlich, dass

1. bei den Völkern in Ost und West Feindbilder abgebaut werden und wechselseitiges Vertrauen aufgebaut wird,
2. die Bevölkerung über die Folgen und Wirkung insbesondere der atomaren, chemischen und bakteriologischen Massenvernichtungs-Mittel rückhaltlos aufgeklärt wird,
3. keine weiteren Massenvernichtungs-Mittel entwickelt und die vorhandenen Bestände in allen Teilen der Welt kontrolliert und abgebaut werden."

Drucksache IIa – 26a

zurück

Sitemap Überblick