IPPNW.DE

Aktionen und Kampagnen

Wir bitten Sie um Ihre Unterschrift!

5 Jahre Fukushima - 30 Jahre Tschernobyl

IPPNW-Anzeige

Die IPPNW wird am 11. März eine ganzseitige Anzeige in einer bekannten überregionalen Zeitung veröffentlichen.

2016 sind die Jahrestage der großen Atomkatastrophen „rund“: 5 Jahre Fukushima, 30 Jahre Tschernobyl. 30 Jahre – das entspricht gerade einmal der Halbwertszeit des radioaktiven Cäsium-137. Erst nach 10 Halbwertszeiten, also in 300 Jahren, wird dessen Aktivität weitgehend abgeklungen sein. Der Super-GAU von Tschernobyl brachte Hunderttausenden den Tod durch Krebs und andere Erkrankungen, Fehl- und Totgeburten. Allein von den 800 000 Aufräumarbeitern (Liquidatoren) sind mehr als 125 000 gestorben. Fast alle noch Lebenden sind krank. Auch in diesem Jahr wird die IPPNW am 11. März wieder eine ganzseitige Anzeige in einer bekannten überregionalen Zeitung veröffentlichen. Spenden Sie mindestens 25 Euro und unterstützen Sie den Anzeigentext mit Ihrem Namen.

Atomausstieg selber machen

Stromwechsel jetzt!

Führende Umweltverbände, Organisationen für Verbraucherschutz und Anti-Atom-Initiativen rufen die atomkritische Mehrheit in Deutschland auf, ihre Vertragsbeziehungen zu den Atomstromproduzenten zu beenden und massenhaft zu Ökostromern zu wechseln. Private Haushalte, Gewerbe und Unternehmen sollen so gegen die einseitige Aufkündigung des so genannten Atomkonsenses durch den Essener Stromriesen RWE und die anderen drei Atomstromproduzenten E.ON, Vattenfall und Energie Baden-Württemberg (EnBW) vorgehen.

Campaign "Local Power for Peace"

Machen Sie mit bei der weltweiten Kampagne "Local Power for Peace".

Local Power for Peace

Sorgen Sie persönlich als "Botschafter des IPPNW Peace Power Net Work" mit dafür, dass weltweit Energie möglichst regional, autonom, mit heimischen erneuerbaren Energien bereitgestellt wird - statt Kriege um Erdöl, Erdgas, Kohle und Uran zu führen. Nachfolgend Vorschläge, was Sie als "Botschafter des IPPNW Peace Power Net Work" sehr konkret für den Frieden tun können.

Aufkleber-Aktion für die Energiewende in Bürgerhand

Die Solarstromerzeugung wird in den nächsten 5 bis 20 Jahren im Mittelpunkt der Auseinandersetzung der Energiepolitik stehen. Die Photovoltaik wird zum zentralen Symbol und zum Schrittmacher der Energiewende "in Bürgerhand" werden. Es wird Zeit, dass wir gemeinsam auf allen Straßen ein positives Zeichen setzen, nachdem jahrzehntelang Aufkleber mit der Aufschrift "Atomkraft? Nein Danke!" das Straßenbild mitbestimmten. Ein klares Bekenntnis: "Ja, ich bin für die bessere Alternative!" Auch auf Ihrem Fahrzeug, auf Ihrem Laptop und auf Ihrem Briefkasten könnten künftig "Solarzellenaufkleber" kleben.

Hibakusha weltweit
Hibakusha weltweit
Local Power for Peace
Local Power for Peace
Nukleare Kette
Nukleare Kette
Bürger-Energiewende
Bürger-Energiewende

Ansprechpartner


Henrik Paulitz
Referent für Energiepolitik
Tel. 06257-505-1707
Email: paulitz[at]ippnw.de

Sitemap Überblick