IPPNW.DE
Text vergrößernText verkleinernSeite druckenRSS-Feed aufrufen Seite versenden
Stellungnahmen der IPPNW

Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke

Mit zahlreichen Stellungnahmen kritisierte die IPPNW seit der Bundestagswahl im Herbst 2009 die von der schwarz-gelben Bundesregierung geplante und schließlich im Oktober 2010 beschlossene Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke.

 

 

Jahrzehntelange Atomgefahr
Eine undemokratische, skandalöse Fehlentscheidung
27. Oktober 2010

 

Brisanter "Schwachstellenbericht"
Laufzeitverlängerungen für alte Atomkraftwerke sind unverantwortlich
27. Oktober 2010

 

"Nachrüstungsliste" bestätigt wesentliche Biblis-Mängel
30. September 2010

 

Auch neueste deutsche Atomkraftwerke sind nicht sicher
Notfallmaßnahmen könnten in Neckarwestheim-2, Isar-2 und Emsland versagen
29. September 2010

 

Atomkraftwerk Biblis B
Regierungs-Gutachter bestätigt 80 gefährliche Sicherheitsdefizite
28. September 2010

 

Regierung erklärt der erfolgreichsten Wirtschafsbranche Deutschlands den Krieg
26. September 2010

 

Zu viel Druck im Reaktor
Siedewasserreaktoren können an Bodenschweißnaht aufreißen
23. September 2010

 

IPPNW: "Merkel sprengt die Brücken ins Solarzeitalter"
Der Staat darf sich nicht an die Atomindustrie verkaufen
16. September 2010

 

IPPNW fordert Super-Containment für Atomkraftwerke
Gutachter: "Notfallmaßnahmen" funktionieren nicht
14. September 2010

 

Merkel will Sicherheitsanforderungen für Atomkraftwerke absenken"Vertuschungs-Paragraph" soll Abgeordnete hinters Licht führen9. September 2010

 

Laufzeitverlängerungen verhindern
IPPNW appelliert an gesellschaftliche Verantwortung von Opposition, Medien und Wirtschaft
6. September 2010

 

Bundeskanzlerin Merkel regiert mit Atomkonzernen gegen die Bevölkerung
Eine Demokratie braucht Energien "in Bürgerhand"
30. August 2010

Sparbeschlüsse von Union und FDP
Brennelementesteuer dürfte zu höheren Strompreisen führen
7. Juni 2010

Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke vorläufig gescheitert
IPPNW: Etappensieg für die Anti-Atombewegung
4. Juni 2010

Alt-Atomkraftwerke müssen wegen Rissen sofort vom Netz
AKW-Störfallauswertung der IPPNW
4. Juni 2010

Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke
Die Regierung agiert "mit aller Macht" gegen die Bevölkerung
3. Juni 2010, IPPNW-Stellungnahme

Atomkonzerne verhandeln über Geld der Stromkunden
21. Januar 2010

Neuer Atomkonsens - das Spiel mit dem Feuer
Sicherheitsmängel deutscher Atomkraftwerke erlauben keine Laufzeitverlängerungen
15. Januar 2010

Zum schwarz-gelben Koalitionsvertrag
IPPNW: Eine ideologiefreie Energiepolitik sieht anders aus
26. Oktober 2009

Über 100.000 Unterstützer kündigen Proteste bei längeren AKW-Laufzeiten an
Umweltschützer präsentieren Offenen Brief zu Koalitionsverhandlungen
16. Oktober 2009

Sicherheitsrisiko schwarz-gelb
IPPNW kritisiert Laufzeitverlängerungen für vermeintlich sichere Atomkraftwerke
15. Oktober 2009

Atomaufsicht beanstandet "fehlendes Fachwissen" bei Atomkraftwerks-Personal
IPPNW: Union und FDP müssen den Pfusch in deutschen Atomkraftwerken endlich Ernst nehmen
12. Oktober 2009

Hessische Atomaufsicht muss wegen Sicherheitsmängeln Bescheid über Biblis-Stilllegung korrigieren
IPPNW: Union und FDP müssen Biblis sofort stilllegen
9. Oktober 2009

Aufkündigung des Atomausstiegs durch Schwarz-gelb ist verantwortungslos
8. Oktober 2009

Prominente Fachleute der CDU sind gegen Atomenergie und für eine dezentrale Energiewirtschaft mit erneuerbaren Energien
8. Oktober 2009

 

 

Foto: 

Ansprechpartner


Henrik Paulitz
Referent für Energiepolitik
Tel. 06257-505-1707
Email: paulitz[at]ippnw.de

Materialien

Sitemap Überblick