IPPNW.DE
3.-31. August 2019, Westjordanland

The Refugee Camp Project

Das Palestinian Refugee Camp Project ist ein vierwöchiges Sommerprogramm 3.-31.08.19, das Medizinstudierende aus aller Welt zusammenbringt, um das Leben und das Gesundheitssystem im Westjordanland kennenzulernen. Es wird auch von der deutschen IPPNW unterstützt.
Weitere Information und Anmeldung: https://recapproject.org/

Einsendeschluss für Bewerbungen: 21. April 2019

01.-29. September 2019 in Ulm

Ulmer Friedenswochen

Am 1.September 2019 starten die Ulmer Friedenswochen 2019 wieder ihre Aktionen. 26 Veranstaltergruppen aus der Region stellen bis zum 29. September insgesamt 28 Veranstaltungen auf die Beine. Die Ulmer Ärzteinitiative ist aktiv mit dabei.

Neu bei den Ulmer Friedenswochen ist 2019 die Schirmherrschaft des Ulmer Oberbürgermeisters Gunter Czisch, der von seinem Vorgänger (OB Gönner) die Funktion des "Bürgermeisters für den Frieden" übernommen hat.

www.friedenswochen-ulm.de

Vollständiges Programm

5. September 2019 in Göttingen

„Aufrüstung zur Militärmacht Deutschland!? - Anleitung gegen den Krieg“

Die IPPNW Regionalgruppe Göttingen lädt alle Interessierten zu der Vortragsveranstaltung anlässlich des Antikriegstages mit Henrik Paulitz ein.

Zeit: 05. September um 19 Uhr

Ort: Emmy-Noether-Saal in der Alten Mensa am Wilhelmsplatz in Göttingen

Infos

13.-15. September 2019

IPPNW-Vorstandssitzung

14.-15. September in Dortmund

Für eine Olympiade in Tokio, die die Gefahren von Fukushima nicht verschweigt

Ort: Steinstraße 48, 44147 Dortmund
In einem Jahr werden in Japan die Olympischen Spiele stattfinden. Die japanische Regierung möchte jedoch mit diesen Spielen ein Land zeigen, in dem es die Katastrophe von Fukushima nicht gegeben hat. Es soll im Gegenteil eine Gesellschaft gezeigt werden, die den Super-GAU überwunden hat. So sollen in der Stadt Fukushima Baseball- und Softball-Turniere stattfinden. Mit der Konferenz möchten wir jene zu Wort kommen lassen, die sich mit der aktuellen Öffentlichkeitsstrategie der Regierung auseinandersetzen und die die Folgen der Katastrophe für die geflohenen Menschen, ihre Kinder und für die Umwelt aufzeigen können. Wir möchten auch zeigen, mit welchen Fragen sich die Umweltbewegung in Japan heute auseinandersetzt und welche Proteste es immer noch gibt. Download Programm (PDF)

28. September in Göttingen

Atommüllkonferenz

Ort: Volkshochschule Göttingen, Bahnhofsallee 7, 37081 Göttingen

ACHTUNG: außer den 3 kontinuierlichen Arbeitsgruppen wird es aus gegebenem Anlass auch Informationen und eine Arbeitsgruppe die den CASTOR-Transporten aus La Hague und Sellafield (WAA-Transporte) geben.

Das konkrete Programm erscheint in Kürze hier:

http://www.atommuellkonferenz.de/

28.-29. September in Kassel

AK Süd-Nord in Kassel

2. Oktober in Dortmund

Wir sind auf dem Weg. Frieden der Schöpfung

Friedensgang der Religionen

Beginn: 17:00 Uhr | Ort: Westfalenpark Eingang Ruhrallee (Eintritt: 1,50 €)

Wir feiern ein Fest, weil der Westfalenpark 60 Jahre alt wird! ...weil wir dankbar sind für Gottes Schöpfung! ...weil wir nachhaltig leben wollen!

17:15 Uhr Begrüßung | 18:00 Uhr Friedensgang zu den "Rings of Peace". Beiträge aus verschiedenen Religionen | 19:30 Uhr Friedensfeier mit dem Transorient Orchestra. Internationale und vegane Angebote für Leib und Seele | 21:00 Uhr Friedenslichterkette

Schirmherr: Oberbürgermeister und Mayor for Peace Ullrich Sierau | Organisation: Interreligiöses Gebet von Juden, Christen, Muslimen, Bahai für Frieden und Versöhnung Dortmund, c/o Ute Guckes, Kultur und Leben e.V.

Flyer (PDF)

19. Oktober 2019 in Nürnberg

Mit Vollgas in die Digitalisierung - wie kriegen wir die Kurve?

Thementag: Medizin & Gewissen

Thementagung der IPPNW Regionalgruppe Nürnberg – Fürth – Erlangen e.V.

Wann: 19.10.19 10:00 - 16:45 Uhr

Ort: Technische Hochschule Nürnberg, Bahnhofstr. 87, 90402 Nürnberg

Programm und Anmeldung

20. Oktober 2019 in Baden-Badem

Kein Frieden in Syrien

Vortrag & Diskussion mit Karin Leukefeld

Beginn: 10:30 Uhr
Ort: Gemeindehaus Stiftskirche, Marktplatz 10,
76530 Baden-Baden

Karin Leukefeld studierte Ethnologie, Islam- und Politikwissenschaften. Seit 2000 ist sie freie Korrespondentin im Mittleren Osten.
Der Eintritt ist frei.

26. Oktober 2019 in Landsberg am Lech

Europa - Quo vadis?

Öffentliche Tagung der IPPNW

Vorträge mit anschließender Diskussion und Musikprogramm

Referenten:
Prof. Dr. Stephan Lessenich, Universität München: „Eine Frage der Perspektive:  Friedensprojekt EUROPA“Dr. Till Bastian, Arzt, ehem. Vorstand der IPPNW: „Europa und der Klimawandel“

ab 16:30 Uhr Musikalischer Beitrag: "Hans Well und die Wellbappn"

Beginn: Samstag, 26. Oktober 2019, 10:00 – 18:00 Uhr
Ort: Historischer Rathaussaal Landsberg am Lech

Programm 

Tagungsbeitrag inklusive Musikprogramm: 25,– €
Anmeldung erbeten an: Rolf_Bader[at]web.de

02. November 2019 in Kassel

Treffen des AK-Atomenergie

Kassel Samstag, 02.11.19, 11-16 Uhr

22.-24. November 2019

IPPNW-Vorstandssitzung

29. November bis 1. Dezember 2019 in Düsseldorf

IPPNW-Studierendentreffen 2019 in Düsseldorf

"Vive la Resilience - Positive Activism"

Dieses Jahr findet das jährliche IPPNW-Studierendentreffen vom 29. November bis 1. Dezember 2019 in Düsseldorf statt.

Bitte meldet Euch früh an, damit wir besser planen können.

Bei Anmeldung bis zum 30.6.19 gibt es vergünstigte Tickets für 20 Euro,
ab dem 1.7.19 kostet die Teilnahme 25 Euro

Infos und Anmeldung

Kontakt

Sekretariat
Tel. 030/ 698074 - 16
Email: kontakt[at]ippnw.de

Global Health Conference

IPPNW-Thementagung

Sitemap Überblick