Mai 2022

25. Mai 2022, online

Ein Jahr Atomwaffenverbotsvertrag – und jetzt?

Lisann Drews, IPPNW

Wann: 19.00–20.30 Uhr
Wo:
Online

Wir wollen euch in diesem Vortrag erklären, warum der Atomwaffenverbotsvertrag der Vereinten Nationen so besonders und wichtig ist. Außerdem soll der Fokus darauf liegen, was seit seinem Inkrafttreten im Januar 2021 schon alles passiert ist und was sich weltweit seither verändert hat. Wir schauen zusammen in die Zukunft und besprechen, was der Vertrag noch alles erreichen kann und was noch zu tun ist.

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich hier an. Die Einwahldaten werden Ihnen dann per Mail zugesendet.

29. Mai - 10. Juni 2022

Begegnungsreise Palästina / Israel

Bei dieser Begegnungsreise lernen wir das Leben der Palästinenser*innen in der Westbank und in Jerusalem kennen, ihre Hoffnungen und ihre Probleme. Wir informieren uns über die Folgen der israelischen Besiedlungs- und Besatzungspolitik mit Mauern, Zäunen und Kontrollpunkten. Wir werden in Bethlehem als Gäste in Familien wohnen und so den Alltag der Menschen unmittelbar erleben. Wir treffen Friedens- und Menschenrechtsgruppen aus Israel und Palästina, die uns ihre Sicht der Situation erläutern. Infos und Anmeldung: ippnw.de/bit/begegnungsfahrt

Juni 2022

1. Juni 2022, online

Risiken nuklearer Abschreckung

Johanna Göhring, IPPNW

Wann: 19.00–20.30 Uhr

Wo:
Online

Die Atomwaffenstaaten und auch wir in Deutschland verlassen uns auf die Validität des Konzepts der nuklearen Abschreckung. Aber können wir sicher sein, dass die Grundannahmen des Konzepts richtig sind? Wie verändern Klimawandel, Autokratisierung und technische Entwicklung zusätzlich die Bewertung? Dieser Debatte muss die Politik sich stellen. Anhand von Beispielen sollen Risiken nuklearer Abschreckung anschaulich gemacht werden.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich hier an. Die Einwahldaten werden Ihnen dann per Mail zugesendet.

7. Juni 2022 in Bielefeld

Sicherheit neu denken: Im Sturm des Ukraine-Kriegs den Friedenskurs halten

Diskussionsveranstaltung mit Dr. Angelika Claußen, Vorsitzende der IPPNW

Wann: 7. Juni 2022, 19:30 Uhr

Wo: Haus der Kirche, Markgrafenstr. 7, 33602 Bielefeld

Die Veranstaltung beleuchtet die Hintergründe des Ukrainekriegs, die Gefahr der Eskalation in einen Atomkrieg und einige mögliche Perspektiven für einen Deeskalation.

Trotz der aktuellen düsteren Aussichten auf einen langen und verlustreichen Zermürbungskrieg zwischen Russland und der Ukraine, in dem weitere zahlreiche Zivilisten und Soldaten auf beiden Seiten sterben, möchte wir den Blick besonders auf die Hintergründe des Krieges und die Chancen zur Deeskalation richten.

Veranstalter: Sozialpfarramt des Evangelischen Kirchenkreises Bielefeld in Kooperation mit der der Regionalgruppe der IPPNW Bielefeld und der Bielefelder Friedensinitiative

 

 

 

15. Juni 2022, online

Atomwaffentest, Atomwaffeneinsatz – bekannte und mögliche Folgen

Christoph von Lieven, Greenpeace

Wann: 19.00–20.30 Uhr

Wo:
Online

Weitere Infos in Kürze.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich hier an. Die Einwahldaten werden Ihnen dann per Mail zugesendet.

17.-19. Juni 2022 in Landsberg am Lech

40 Jahre IPPNW - Ärztliche Verantwortung für eine Welt in Frieden

Wo: Stadttheater, Schlossergasse 381, 86899 Landsberg am Lech
Wann: 17.-19.06.2022

40 Jahre IPPNW – ein bedeutsames Jubiläum, das wir mit einem interessanten Kongressprogramm umfassend würdigen wollen. Es gilt, rückblickend die Erfolge unserer internationalen ärztlichen Friedensorganisation hervorzuheben, die mit wissenschaftlicher Kompetenz, diplomatischem Verhandlungsgeschick, weltweiten und nationalen Kampagnen sowie mit großen Demonstrationen und Kongressen erreicht wurden.

20. Juni 2022 in Berlin

Ist ionisierende Strahlung gefährlich? Risikokommunikation im Strahlenschutz

Podiumsdiskussion im Rahmen der 22. Sommerschule für Strahlenschutz

Wann: 15.00-16.00 Uhr

Wo: Leonardo Hotels Berlin, Otto-Braun-Straße 90, 10249 Berlin

Moderation: Gisela Steinhauer

Es diskutieren mit:

  • Prof. Dr. Werner Rühm (Vorsitzender der ICRP)
  • Christiane Pölzl-Viol (Soziologin, die beim BfS für
  • Risikokommunikation zuständig ist)
  • Christiane Jagau (BUND-Mitglied und Mitglied der Asse2B-Gruppe)
  • Dr. Alexander Rosen (IPPNW)

Teilnahme nur im Rahmen der 22. Sommerschule für Strahlenschutz.

21.-23. Juni 2022 in Wien

Erste Staatenkonferenz zum Atomwaffenverbotsvertrag

Wo: Wien
Wann: 21.-23. Juni 2022

Die Staatenkonfrenz dient zu Beratungen der Mitgliedsstaaten über die Implementierung des Atomwaffenverbotsvertrag sowie zur Evaluation der Herausforderungen.

Juli 2022

5.-10. Juli in Pommern & Büchel

IPPNW- und ICAN-Aktionscamp Büchel

Atomwaffen abschaffen! Dringender denn je!

Der Krieg in der Ukraine zeigt in aller Deutlichkeit: Militärische Konfrontation führt zu weiterer Eskalation, immer mehr Waffen, Tod und Zerstörung. Der mögliche Einsatz von Atomwaffen ist in erschreckende Nähe gerückt, mit all seinen katastrophalen Folgen für Menschen und Umwelt. Atomwaffen schützen uns nicht vor Kriegen und tragen nicht zur Deeskalation bei. Im Gegenteil, sie haben das Potential, einen vollständigen Vernichtungskrieg auszulösen.

Infos und Anmeldung: https://buechel.nuclearban.de/
Bitte meldet Euch frühzeitig an, damit wir gut planen können!

9. Juli 2022 in Büchel

Vorstandssitzung der IPPNW

8.-12. August 2022 in Wolfenbüttel

Sommerakademie "Atomares Erbe"

Wo: Bundesakademie für Kulturelle Bildung e.V., Rosenwall 17, 38300 Wolfenbüttel
Wann: Beginn: Mo., 08.08.22 um 15 Uhr, Ende: Fr., 12.08.22 um 12 Uhr

In diesem Jahr soll die Sommerakademie zum Thema Atomüll wieder in Präsenz stattfinden (siehe Flyer).

Hier hast Du die Gelegenheit, Kontakte zu Expert:innen zu knüpfen, übe Dich im Debattieren, lerne politische Zusammenhänge kennen und erfahre, warum Atomkraft das Klima nicht retten kann.
Wohin mit dem Atommüll? Welche Herausforderungen gibt es? Atomkraft = schlecht fürs Klima

Falls es bis dahin wieder möglich ist, werden wir in die ASSE und Schacht Konrad einfahren.

Weitere Infos unter: atommuellreport.de

27. August 2022 online

Vorstandssitzung der IPPNW

September 2022

10. September 2022 in Landsberg am Lech

Vortrag: Medizin im Nationalsozialismus

75. Jahrestag der Nürnberger Ärzteprozesse

Wo: Sportzentrum Hungerbachweg 1, 86899 Landsberg am Lech
Wann: Samstag, 10. September, 2022, 20.00 Uhr

Deutsche Ärzte haben im Nationalsozialismus Hunderttausende von hilflosen Opfern mißhandelt und ermordert. Der 9. Dezember 1946, an dem vor 75 Jahren der Nürnberger Ärzteprozess begonnen hat, spielt in Medizin und Öffentlichkeit kaum eine Rolle. Dem versucht der Vortrag entgegenzuwirken – schlicht und einfach, indem er berichtet, wie es gewesen ist. Und es war schlimm genug.

Mit: Dr. Till Bastian, Arzt und Autor, Isny

16.-18. September 2022 in Kassel

5. f&e Alumnitreffen

Ein Raum für Wiedersehen und Austausch - für alle mit Kind & Kegel

Das Alumni-Treffen findet dieses Mal in den schönen Räumen des Tagungshauses der Kommune Niederkaufungen/Kassel statt. Ihr seid willkommen mit euren Partner*innen und/oder Familie. Wir wollen mit euch gemeinsam Zeit verbringen in einer entspannten, grünen und friedlichen Atmosphäre jenseits vom Alltagstrubel – und uns auch gemeinsam politisch und zur Zukunft von f&e austauschen.

Zur Anmeldung geht es hier

23.-24. September 2022 Ort noch offen

Vorstandssitzung der IPPNW

Oktober 2022

Save the date: 21.-23. Oktober 2022 in Nürnberg

6. Internationaler IPPNW-Kongress Medizin & Gewissen: "LebensWert"

Wann: 21.-23.10.22
Wo: Nürnberg

75 Jahre Nürnberger Ärzteprozess und Nürnberger Kodex

Der sechste Internationale Kongress "Medizin und Gewissen" im Oktober 2022 setzt die erfolgreiche Kongressreihe 1996, 2001, 2006, 2011 und 2016 fort. Jetzt, 75 Jahre nach dem Nürnberger Ärzteprozess und der Formulierung des Nürnberger Kodex richten wir den Blick auf unterschiedliche Aspekte des Themas "LebensWert".
Das Spannungsfeld zwischen historischer Verantwortung und künftigen Herausforderungen bietet den Hintergrund für unsere Themenstränge.
Medizingeschichte: Neue Forschungen zum Ärzteprozess und Nürnberger Kodex – Deutsche Kolonialmedizin und ihre Auswirkungen bis heute – Alltäglicher und struktureller Rassismus im Gesundheitswesen – Geschichte der Pandemien, Bewältigungsstrategien damals und heute, u.v.m.
Planetary Health: Gesundheitskonzepte für Erde und Mensch – Klima-Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen – Klima und Militär, u.v.m.

Ethische Fragen im Medizinalltag: Global Health in und nach Zeiten der Pandemie -
Kommerzialisierung der Medizin – Medizin für Heimatlose, u.v.m.

November 2022

25.-26. November 2022 Ort noch offen

Vorstandssitzung der IPPNW

Kontakt

Sekretariat
Tel. 030/ 698074 - 16
Email: kontakt[at]ippnw.de

IPPNW-Jahreskongress 2022

Navigation